Den Gürtel wieder enger schnallen

Brosmete

Emanuel Steiner
Drucken
Teilen

Am Morgen, kurz vor dem Mittag des Heiligabends, traf ich mein Kindergartengspähnli Alphons an den Ufern des Menschenstroms in der Multergasse. Diese Einkaufsstrasse war voll von kaufwütigen Menschen aller Art. Die Stadt wurde an diesem Samstag ein weiteres Mal geplündert. Alphons, mit ph wie Alphorn, erzählte mir, dass er sich wahnsinnig über die Zeit nach dem Christbaum freue. Er habe sich nach der Schule über Umwegen zum Eidg. Dipl. Gürtelfabrikanten ausbilden lassen, sei nun am Master für Lederbearbeitung und habe seine Manufaktur letzten Herbst eröffnet. Schon zu Sekundarschulzeiten war «Phöns» ein weitblickender Kerl. Hat er doch stets dem Schulbuchlieferanten geholfen, die Palette in die Aula zu fahren. Die Französisch- Lösungsbücher hat er dann wieselflink unter seinen karierten Rollkragenpullover gesteckt und über den Mittag in der Migros kopiert. Die Auslagen für die gesamte Vervielfältigung, hatte er aber nach dem Verkauf an uns Braven schnell wieder gedeckt. Der Preis war horrend und die Qualität bescheiden. Aber um Freizeit und gute Noten zu kaufen, leert der Clevere gern das Kässeli mit den Erträgen für gute Noten, welche die Mutter mit Stolz bei der Präsentation der korrigierten Prüfung übergeben hatte. Eigentlich war das Ganze ein ausgeklügelter Wirtschaftsprozess. Alphons nahm das grosse Risiko auf sich, hatte aber am Schluss die Erträge von seinen Klassenkameraden und die Erträge von seiner Mutter auf seinem Konto.

Sehr wahrscheinlich hat er seine Gürtel-Manufaktur aus diesen Geldern finanziert. Mit seinem Charme hat er in der Zwischenzeit mit einem Waagen-Hersteller eine Zusammenarbeit vereinbart. Zusätzlich zum Kauf einer Waage kann der Käufer gratis eine App installieren, welche tagtäglich Statistik über seine Gewichtsentwicklung führt. Falls diese Berechnungen ergeben, dass der Gurt zu klein wird und der Dorn vom dritten ins zweite Loch eingesteckt werde muss, liefert Alphons der Person gegen Verrechnung automatisch einen neuen, längeren Gurt zu. Für Pessimisten wird zusätzlich noch ein Hosenträger mitgeliefert. Neuerdings hat Alphons auch noch Aktien bei einem Chinoise-Saucen-Hersteller erworben. Ich finde das Genial, aber etwas frech und ganz sicher unter der Gürtellinie.

Emanuel Steiner