Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Den Auerhühnern auf der Spur

Im März hat die kantonale Wildhut in drei Toggenburger Gebieten Aufnahmen gemacht, die Aufschluss über die Entwicklung des Auerhuhnbestandes geben sollen. Dazu wurden möglichst viele Kotproben eingesammelt.
Katharina Rutz
Wildhüter Urs Büchler sucht einen geeigneten Lebensraum in Nesslau nach Spuren von Auerhühnern ab. (Bilder: Katharina Rutz)

Wildhüter Urs Büchler sucht einen geeigneten Lebensraum in Nesslau nach Spuren von Auerhühnern ab. (Bilder: Katharina Rutz)

REGION. Rund 450 bis 500 Auerhühner gibt es laut der Vogelwarte Sempach in der Schweiz. Wie sich der Bestand im oberen Toggenburg entwickelt, soll ein wissenschaftlich angelegtes Monitoring nun zeigen. Das letzte Mal fand ein solches vor rund zehn Jahren statt.

Kot wird eingesammelt

Zu den Lebensräumen, wo das seltene Auerhuhn häufiger anzutreffen ist, gehören das Grenzgebiet Wildhaus/Grabs, höher gelegene Waldgebiete in Nesslau sowie die Schwägalp. Deshalb suchen Wildhüter und Förster hier nach Spuren von Auerhühnern. «Die Wahrscheinlichkeit ist am grössten, in den geeigneten Lebensräumen auf einer geschlossenen, kompakten Schneedecke Spuren von Auerhühnern zu finden», sagt Urs Büchler, Wildhüter im Obertoggenburg. Er koordiniert die Aufnahmen und sucht an diesem Montagmorgen ein Waldstück in Nesslau nach Kotspuren ab. Den ersten Glückstreffer macht er bereits am Waldrand. Es ist Zufall. «Ich hätte nicht damit gerechnet, bereits hier auf Spuren von Auerhühnern zu treffen», freut er sich. Denn noch befindet er sich nicht im für das Auerhuhn geeignetsten Teil seines Suchabschnitts. Gesucht wird hauptsächlich nach der Losung, also dem Kot der Auerhühner. Auch Federn wären zur DNA-Untersuchung geeignet. Der Kot wird in Plastikröhrchen eingesammelt, der Fundort genau notiert. Ein Labor wird alle gesammelten Proben – auch aus anderen Kantonen – untersuchen und bestimmen, von wie vielen verschiedenen Auerhühnern diese stammen.

Stabiler Bestand im Toggenburg

Vor allem unter Schlafbäumen ist die Losung gut sichtbar, da dort häufig mehrere Losungsstücke beieinanderliegen. «Auch bei Weisstannen, deren Nadeln sie gerne verspeisen, oder unter tiefbeasteten Fichten, wo sie gut versteckt sind, besteht die Chance Losung zu finden», so Büchler. Um die Spuren überhaupt zu finden, brauche es aber ein geübtes Auge. Auf seinem Rundgang findet er noch drei weitere Kotproben. Beim Suchen wird Urs Büchler von anderen Wildhütern und Förstern unterstützt, die ebenfalls ein Gebiet absuchen. So können an diesem Montag in Nesslau insgesamt 11 Proben eingesammelt werden. Das liegt leicht über den Erwartungen des Obertoggenburger Wildhüters. Dieses Gebiet wird zum allerersten Mal nach Auerhühnern untersucht, denn hier könnte es noch Potenzial für Aufwertungsmassnahmen geben. Im Toggenburg gab es in den letzten Jahren immer wieder Holzschläge zur Aufwertung des Auerhuhn-Lebensraumes. Auerhühner stellen sehr hohe Ansprüche an ihren Lebensraum. Die Bestände nehmen seit Jahrzehnten in ganz Mitteleuropa deutlich ab. «Ich schätze, dass im Toggenburg der Auerhuhn-Bestand stabil ist», sagt Urs Büchler.

Eindrückliche Balz

Sehr eindrücklich bei Rauhfusshühnern ist die Balz. Dabei stolzieren die Auerhähne mit gefächertem Schwanz, gesenkten Flügeln, gesträubten Bartfedern und hochgestrecktem Hals auf der Arena umher. Der Balzgesang beginnt mit dem «Knappen», das sich zum «Hauptschlag» steigert und mit dem «Wetzen» endet. Die kleineren Hennen wählen dann den Hahn aus, mit dem sie sich paaren.

Der Kot wird in Plastikröhrchen verpackt und…

Der Kot wird in Plastikröhrchen verpackt und…

…fein säuberlich beschriftet zur DNA-Analyse geschickt.

…fein säuberlich beschriftet zur DNA-Analyse geschickt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.