Dem Stau und Gedränge entflohen

44 Teams zu je vier Personen aus sieben Wattwiler Betrieben haben an der diesjährigen nationalen Aktion «bike to work» teilgenommen. Die Teilnehmenden verbesserten ihre Fitness und ihre Ökobilanz.

Drucken
Teilen
Hugo Böhi, Säntis Energie; Peter Schweizer, Energiekommission; Gion Camenisch, Schule; Ursula Hollenstein, Spitalregion; Paul Balzer, Schulgemeinde; Marlise Porchet, Energiekommission (von links). (Bild: pd)

Hugo Böhi, Säntis Energie; Peter Schweizer, Energiekommission; Gion Camenisch, Schule; Ursula Hollenstein, Spitalregion; Paul Balzer, Schulgemeinde; Marlise Porchet, Energiekommission (von links). (Bild: pd)

WATTWIL. Die Energiekommission Wattwil hat im Frühjahr die Wattwiler Betriebe aufgerufen, an der schweizweiten Aktion «bike to work» teilzunehmen. Die Beteiligung von 44 teilnehmenden Teams bezeichnen die Verantwortlichen der Aktion als Erfolg. Am Montag wurden im Gemeindehaus Wattwil die ausgelosten Preise übergeben.

Ziel der Aktion war es, in den Monaten Mai und Juni während mehr als der Hälfte der Werktage mindestens für einen Teil des Arbeitsweges das Velo zu benützen. Im Vordergrund standen Energie sparen, Fitness verbessern und den Teamgeist am Arbeitsplatz fördern. Diese Aktion ist seit 2005 eine nationale Mitmach-Aktion von Pro Velo Schweiz zur Velo- und Gesundheitsförderung in Unternehmen. Total 53 922 Pendler aus über 1773 Betrieben in der Schweiz haben über zehn Millionen Velokilometer zurückgelegt. Dies entspricht einer CO2-Äquivalenz von 1640 Tonnen. Diese Menge CO2 absorbiert ein Buchenwald mit einem Bestand von 130 000 Bäumen in einem Jahr.

Auch die Energiestadt Wattwil hat dieses Jahr zur Teilnahme aufgerufen und rund 100 Betriebe direkt angeschrieben. Mitgemacht haben 176 Personen in 44 Teams. Als Motivation wurden zusätzlich zum nationalen Wettbewerb von «bike to work» fünf attraktive Preise unter den Teilnehmenden von Wattwil verlost.

Die Verantwortlichen Marlise Porchet und Peter Schweizer von der Energiekommission Wattwil freuten sich, den Gewinnern im Namen der Energiestadt Wattwil Einkaufsgutscheine der IG Einkaufszentrum (Igez) Wattwil sowie Gutscheine für eine Konsumation im Restaurant Thurpark zu überreichen. Vielen Teilnehmenden kommt «bike to work» gelegen. Sie nutzen die Aktion, um dem alltäglichen Stau und Pendlergedränge zu entfliehen. Zahlreiche Social-Media-Beiträge zeigen zudem, dass viele Velopendler ihre Umgebung neu entdecken und erfahren. Diese Aktion sorgt aber auch für mehr Bewegung und Gesundheit im Alltag.

So hoffen die Vertreter der Energiekommission, dass die Wattwiler Teilnehmer ebenso gute Eindrücke und Erlebnisse von dieser Aktion mitnehmen können und weiterhin so oft wie möglich das Bike mit dem Auto tauschen. (pd)

Aktuelle Nachrichten