David und Jonathan – fast wie bei den Indianern Kinderferien Am 10. und 11. Juli 2017 durften 33 Kinder in Ennetbühl zwei spannende Kinderferientage erleben. Im Zentrum standen David und Jonathan, die eine grosse Freundschaft verbindet.

Für das Team: Franziska Roth
Drucken
Teilen
Während dieser zweier Tage lernten die Kinder viele neue Spiele.

Während dieser zweier Tage lernten die Kinder viele neue Spiele.

Jonathan wollte sogar seine ­Privilegien, die er als Königssohn genoss, an seinen weisen und ­geschickten Freund David abgeben. Schliesslich musste ­David fliehen, denn Jonathans Fürsprache bei seinem Vater ­König Saul nützte nichts mehr. Einen Freund ziehen lassen, machtlos sein, nicht helfen können, das kann grosse Sorgen ­bereiten. Wir machten uns bewusst, dass eine Freundschaft sorgsam und mit kleinen Aufmerksamkeiten gepflegt werden darf. Wir feierten, sangen, bastelten füreinander, schlossen Freundschaften, knüpften Freund­schaftsbändeli, tanzten unsere eigenen Tänze, spielten, er- lebten viel – fast wie bei den India nern –, stets im Mitei­nander und der Rücksicht auf­einander. Die tolle Lagerstimmung und das feine Essen hätten uns noch länger gefallen! Danke für die Leitung und für die Unterstützung der Eltern in Form von Kuchen. Diese Tage werden uns bestimmt noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Für das Team: Franziska Roth