Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Talent zum Schiessen geerbt

Mirjam Künzli aus Krummenau konnte am 28. Februar an den Schweizer Meisterschaften Luftgewehr 10 m den Gruppentitel mit Larissa Bösch, Ebnat-Kappel, und Nina Suter, Gossau, verteidigen.
Beat Lanzendorfer
Luftgewehr-Schweizer-Meisterin Mirjam Künzli an ihrem Arbeitsplatz im Nesslauer Gemeindehaus. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Luftgewehr-Schweizer-Meisterin Mirjam Künzli an ihrem Arbeitsplatz im Nesslauer Gemeindehaus. (Bild: Beat Lanzendorfer)

SCHIESSEN. Bereits eine Woche vorher feierte sie mit der Mannschaft den vierten Erfolg in Serie. Ihr Talent kommt nicht von ungefähr. Bereits ihr Grossvater hat die Familientradition gegründet. Enkelin Mirjam führt sie nach ihrem Vater nun erfolgreich weiter. Um auf nationaler Stufe Topleistungen erbringen zu können, sind aber nicht nur gute Gene erforderlich.

Training mit Erhard Hüppi

Die 19-Jährige trainiert während der Saison, diese dauert von Herbst bis ins kommende Frühjahr, zweimal wöchentlich mit der Luftgewehrsektion Ebnat-Kappel und Umgebung. Ihr Trainer ist Erhard Hüppi. Pro Einheit verbraucht sie zwischen 60 und 80 Schuss. Auf die Frage, ob bei solchen Leistungen auch Teilnahmen an Welt- oder Europameisterschaften möglich sind, antwortet Mirjam Künzli: «Ich gehöre keinem nationalen Kader an. Ich schiesse, weil mir dieser Sport Spass macht und ich beim Schiessen vom Alltag abschalten kann. Um noch einmal einen Sprung nach vorn machen zu können, müsste ich einen viel grösseren Aufwand betreiben. Das möchte ich aber nicht.» Die 19-Jährige, die im Mai zwanzig wird und dann zur Elite wechselt, ist gespannt, wie es dann weitergeht. «Bei der Elite ist das Niveau höher, und wir treffen vermehrt auf wettkampfstarke und internationale Schützen. Ob uns dort auch solche Erfolge wie bei den Junioren gelingen, wird sich zeigen.»

Gerne draussen

In der Freizeit hält sich die kaufmännische Angestellte, sie arbeitet bei der Gemeinde Nesslau, öfters im Freien auf. Hier fühlt sie sich wohl und ist viel mit dem Bike oder laufend unterwegs. Ähnlich gerne geniesst sie den Ausgang mit Kolleginnen und Kollegen.

Weiteres Toggenburger Talent

Der Gruppentitel im Luftgewehr 10 m ist nur im Team möglich. Nebst Mirjam Künzli aus Krummenau dürfen sich auch Nina Suter aus Gossau und Larissa Bösch aus Ebnat-Kappel Schweizer Meisterinnen nennen. Letztere wird nächste Woche in dieser Zeitung vorgestellt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.