Das sind die Lebendpreise des Appenzeller Kantonal-Schwingertages

Das Gabenkomitee des Appenzeller Kantonalen Jubiläums-Schwingertages präsentiert die drei Lebendpreise für die Festsieger.

Merken
Drucken
Teilen
1. Preis: Zuchtstier Tommasso, mit Züchter Erwin Koch, Gonten, und Gabenchef Thomas Sutter, der auf allen drei Bildern zu sehen ist. (Bilder: pd)

1. Preis: Zuchtstier Tommasso, mit Züchter Erwin Koch, Gonten, und Gabenchef Thomas Sutter, der auf allen drei Bildern zu sehen ist. (Bilder: pd)

Schwingen. In den letzten Tagen seien die Tiere fotografiert worden und seien bereit für den Grossanlass, welcher am 11. Juli (eventuell am 18. Juli) in Appenzell stattfindet, schreibt das OK des Appenzeller Kantonalen Jubiläums-Schwingertages.

Der Sieger des Schwingertages erhält als Preis Zuchtstier Tommasso von Züchter Erwin Koch, Gonten; Spender des Zuchtstieres sind Werner Märki, Romanshorn, und Edy Brüschweiler, St. Gallen.

Für den Zweitplazierten steht Rind Radusa von Züchter Sepp Inauen, Brülisau, bereit; Spender von Radusa sind die Schwingerfreunde Liechtenstein. Dritter Lebendpreis ist das Fohlen Iduna, eingestallt bei Rino Willi, Pfauenhof Balgach, und gespendet von der Firma Gschwend + Willi, Bedachungen-Holzbau, Altstätten.

Wer weitere Gaben für den Kantonalen Jubiläums-Schwingertag spenden möchte, meldet sich bei Gabenchef Thomas Sutter, Tel. 071 787 50 37. (pd)

www.appenzeller-schwingertag.ch

2. Preis: Rind Radusa, mit Züchter Sepp Inauen, Brülisau.

2. Preis: Rind Radusa, mit Züchter Sepp Inauen, Brülisau.

3. Preis: Fohlen Iduna, eingestallt bei Rino Willi, Balgach.

3. Preis: Fohlen Iduna, eingestallt bei Rino Willi, Balgach.