Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das sechste Iglufestival auf der Ebenalp: «Bei uns soll niemand frieren»

Gemeinsam veranstaltet das Ehepaar Thomas und Marcella Löw seit sechs Jahren das Iglu-Festival auf der Ebenalp. Das Hauptziel der Familie ist es, die Menschen von der Konsumwelt in die Natur zu holen.
Valentina Thurnherr
Marcella Löw am letztjährigen Iglufestival. (Bild: PD)

Marcella Löw am letztjährigen Iglufestival. (Bild: PD)

Wie kam es zu der Idee, ein Iglu-Festival zu organisieren?

Wir haben schon immer das Abenteuer gesucht. Nachdem wir schon mehrmals auf der Ebenalp ein Iglu gebaut und darin übernachtet hatten, kam der damalige Chef der Ebenalpbahn auf uns zu, und fragte, ob wir uns vorstellen könnten, dies in einem offizielleren, grösseren Rahmen zu veranstalten. So nahm alles seinen Anfang. Wir gründeten «Erlebniszeit» und führen das Iglu-Festival dieses Jahr zum sechsten Mal durch.

Was bieten Sie während des Festivals an?

Wir treffen uns jeweils am Samstagmorgen bei der Bergstation der Ebenalp. Jede Gruppe oder einzelner Teilnehmer wird einem Helfer zugeteilt. Sie erhalten das nötige Equipment für den Igl-Bau: Eine Schneesäge, eine Schaufel und Schnur. Wir bieten auch einen Znüni wie auch Mittag- und Abendessen in der Bergstation – also ein Rundum-Service.

Sobald die Iglus fertig gebaut sind, werden die Schlafplätze eingerichtet und von uns inspiziert. Wo noch wärmende Materialien fehlen, helfen wir mit Decken und Fellen aus. Schliesslich soll niemand frieren. Es soll allen Spass machen.

Wer kommt hauptsächlich zu dem Festival?

Unsere Zielgruppe sind alle, die einmal aus dem Alltag in die Natur entfliehen möchten. Das Festival ist durch die unmittelbare Nähe zur Bergstation sehr gut für Familien mit Kindern geeignet. Aber auch abenteuerlustige Personen, die gerne einmal ein Iglu bauen möchten, sind eingeladen. Die Materialien werden von uns bereitgestellt. Dank unserer Sponsoren und Helfern konnten wir unsere Preise so ansetzen, dass jeder mitmachen kann.

Was bieten Sie sonst noch an?

«Erlebniszeit» bietet Teambildungen an, die individuell gestaltet werden. Im Rahmen vom «4-Elemente-Wochenende» bieten wir Kanutouren sowie Kochen und Backen auf dem Feuer an. In diesem Jahr organisieren wir zudem erstmals einen Segeltörn in den Niederlanden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.