Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zweite Tranche Mundartgeschichten aus Gais

Anita Glunk legt ein zweites Buch mit 22 Kurzgeschichten vor: «Zimmer zwää mit Absicht». Die Erzählungen handeln vom Leben und seinen Tücken. Im neuen Band sind die Geschichten persönlicher.
Monica Dörig
Anita Glunk hat ihr zweites Buch mit Kurzgeschichten im Gaiser Dialekt veröffentlicht. (Bild: Monica Dörig)

Anita Glunk hat ihr zweites Buch mit Kurzgeschichten im Gaiser Dialekt veröffentlicht. (Bild: Monica Dörig)

Darauf hat sie sich unbändig gefreut: Das zweite Buch mit eigenen Mundartgeschichten liegt vor Anita Glunk auf dem Tisch. «Aamächelig» sieht es aus, in der Gestaltung abgestimmt auf den Erstling «Zimmer ääs mit Bergsicht». «Darauf muss ein zweiter Band folgen», hat sich die Autorin aus Gais vorgenommen. Er heisst treffend «Zimmer zwää mit Absicht».

Im Gaiser Dialekt erzählt Anita Glunk einmal mehr muntere, hinterlistige, heitere, schwarzhumorige und fantastische Kurzgeschichten – meistens von ganz gewöhnlichen Leuten und den Unwägbarkeiten des Alltags. Aber auch von «Chopf» und «Hääz» des Appenzellerlandes und einer möglichen Wiedervereinigung. Oder vom Disput zwischen Gefühl und Verstand über die Verliebtheit.

«Diesmal sind einige Geschichten persönlicher gefärbt. Zum Teil sogar sehr persönlich»,

sagt sie mit einem Augenzwinkern, verrät aber nicht welche. Das Buch ist ihrer Mutter gewidmet, die kürzlich verstorben ist. Zwei der Geschichten haben unmittelbar mit ihr zu tun. Es gibt auch Erzählungen vom Senior der seien rebellisches «Öderli» auslebt oder von den Ermittlungen wegen einer Misswahl an der Viehschau, die sie in ihrer leichtfüssigem Sprache – stets mit einer Prise Schalk – verfasst hat.

Geschichten übersetzen ist Knochenarbeit

«Nach den schönen Erfahrungen mit dem ersten Buch, wollte ich das unbedingt nochmals erleben», gesteht Anita Glunk. Ein paar Geschichten habe sie noch in der Schublade gehabt. Daneben habe sie früher auf Hochdeutsch geschriebene Texte in Mundart übersetzt. Aber das sei Knochenarbeit, die ihr nicht so leicht von der Hand gehe. sagt Anita Glunk.

«Es genügt nicht, Wörter zu übersetzen, auch der <Geist der Geschichte> will übertragen werden»,

sagt Anita Glunk. Dann verfasste sie weitere Geschichten, die das Leben schrieb, bis die Auswahl für ein Nachfolgebuch gross genug war. «Schreiben ist für mich quasi die Pflicht», sagt sie, «das Buch der Lohn und die Lesungen die Kür». Ihre Augen blitzen vor Freude.

Neues Projekt in Planung

Das neue Buch wird am 7. September ab 19 Uhr in der Bibliothek Gais aus der Taufe gehoben. «Alle sind herzlich dazu eingeladen», betont Anita Glunk. «Zimmer zwää mit Absicht» ist bereits erhältlich in Buchhandlungen, beim Herausgeber Appenzeller Verlag in Schwellbrunn oder bei Anita Glunk direkt.

Weiterhin tritt sie auch mit der Gruppe «holops» auf: Der Gaiser Musiker Charly Baur und je nach Anlass weitere Musizierende gestalten Abende mit witzigen und nachdenklichen Texten und passender Musik. Anita Glunk liest dabei nicht nur aus ihren Büchern, sondern aus ihrer Sammlung an rhythmischen Versen, Gedichten und Geschichten. Gerade tüfteln sie und Baur an einem neuen Projekt: «Die schwarze Stunde» soll es heissen und die Vorliebe für schwarzen Humor und Tango-Melancholie verbinden.

Im Moment träumt Anita Glunk nicht vom nächsten Buch. Sie wünsche sich einfach «viele, viele Leserinnen und Leser», sagt sie. Die Leserinnen und Leser des Anzeige-Blatts für Gais und Bühler dürfen darauf vertrauen, dass jeden Monat die eine oder andere Begebenheit ihr Alter Ego «Frau Grüün» veranlasst, «frisch vo de Lebere» ihre Sicht auf die Welt kundzutun.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.