Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Das Passwort für die Steuern kommt»

Nachgefragt

Vergangene Woche hat die Steuerverwaltung von Appenzell Ausserrhoden die elektronische Steuererklärung auf www.ar.ch aufgeschaltet. Gleichzeitig versendete sie rund 36500 Steuererklärungsformulare. Jacques Oberli, Leiter der Steuerverwaltung, gibt Auskunft über den Versand und den Rücklauf des letzten Jahres.

Jacques Oberli, wurde die aufgeschaltete Software bereits gebraucht?

450 Haushalte luden das Programm der elektronischen Steuererklärung 2017 für natürliche Personen bereits herunter. Dies ist erfreulich. Denn das benötigte Passwort für die Steuereinreichung gelangt erst diese Woche per Post in die Haushalte.

Zu Beginn des letzten Jahres wurde die Steuersoftware eingeführt.

Genau. Appenzell Ausserrhoden war einer der letzten Kantone, welcher dieses einführte. Auf Anhieb haben 54 Prozent aller Steuerberechtigten dieses Angebot genutzt. Unser Ziel war, dass die Hälfte aller Steuerberechtigten ihre Steuererklärung online ausfüllen. Dies wurde erreicht. Wahrscheinlich, weil die Option bereits in unserem grossen Nachbarkanton bekannt war und es einiges vereinfacht. Auch haben viele Personen darauf gewartet und immer wieder um die Installierung des Programms gebeten. Das nächste Ziel ist, dass 55 Prozent aller Steuerberechtigten die Steuersoftware nutzen. Auch der Bund setzt je länger je mehr auf die elektronische Steuererklärung. So wird aktuell in Bern diskutiert, ob man auf die Unterschrift, die per Post nachgereicht werden muss, verzichten möchte.

Welche Generation benutzt am häufigsten «eSteuern»?

Es gibt keine Generationenunterschiede. Uns ist aufgefallen, dass ebenso viele Ältere wie Jüngere ihre Steuern elektronisch einreichten. Die Vorteile, wie beispielsweise, dass die Daten der letzten Erklärung übertragen werden können, werden genützt.

Wann werden tendenziell die meisten Steuern eingereicht?

Generell Ende März, wenn die Frist ausläuft. Einige verlängern die Frist. Andere wiederum füllen die Erklärung sofort aus. Alles in allem verteilen sich die Einsendungen aber über das ganze Jahr hinaus. (noe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.