Das letzte Türchen klappt

APPENZELL. Das Museum Appenzell lädt am Heiligabend, 14 Uhr, zu einer ganz besonderen Ausstellungseröffnung ein. Die St. Galler Künstlerin Katalin Deér hat den diesjährigen Adventskalender der Mineralquelle Gontenbad AG gestaltet.

Merken
Drucken
Teilen

APPENZELL. Das Museum Appenzell lädt am Heiligabend, 14 Uhr, zu einer ganz besonderen Ausstellungseröffnung ein. Die St. Galler Künstlerin Katalin Deér hat den diesjährigen Adventskalender der Mineralquelle Gontenbad AG gestaltet. Der Umstand, dass sie den geheimnisvollen Klappgegenstand, der sich hinter dem Türchen des 24. Dezember versteckt, im Museum Appenzell entdeckt hatte, gab den Anstoss für eine künstlerische Intervention in der Dauerausstellung des Museums. Deér klapperte im Musemsdepot alle Schubladen, Schachteln und Gestelle nach Klappgegenständen ab und ist dabei mehr als fündig geworden. Ein kleiner Teil der geklappten, gefalteten, zusammengelegten Gegenstände ist jetzt in einer Ausstellung zu sehen. Gabriela Manser, Geschäftsführerin der Mineralquelle Gontenbad AG, erzählt zur Ausstellungseröffnung eine passende Geschichte. Der Eintritt ist frei. (pd)