Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Lesefieber geht bald in Teufen um

Manuela Hofstätter, die Autorin des Literaturblogs Lesefieber, präsentiert am Dienstag um 19.30 Uhr in der Bibliothek Teufen ihre persönlichen Buchtipps. Die gelernte Buchhändlerin sagt, welche Ziele sie mit ihrem Blog verfolgt.
Gwendoline Flückiger

Manuela Hofstätter, wie wurden Sie Bloggerin?

Ursprünglich war ich Buchhändlerin. Ich habe mit meinem Blog vor 13 Jahren begonnen, um mehr Jugendliche und generell mehr Leserinnen und Leser zu erreichen. In der Buchhandlung sah ich nämlich kaum Teenager. 2012 wurde ich erstmals von einer Kollegin nach Zürich eingeladen, um eine Buchpräsentation zu halten. Seither mache ich das regelmässig und schweizweit.

Was möchten Sie mit «Lesefieber» erreichen?

Mein Ziel ist es, die Besucher dazu zu bringen, Bücher zu lesen, welche sie sonst nicht in die Hand genommen hätten. Ausserdem wünsche ich mir, dass die Blogger-Szene in der Schweiz wächst.

Manuela Hofstätter ist seit 13 Jahren Literaturbloggerin. Bild:PD

Manuela Hofstätter ist seit 13 Jahren Literaturbloggerin. Bild:PD

Welche Bücher empfehlen Sie momentan?

Die Buchpräsentationen sind manchmal auf ein Thema abgestimmt. Aber in Teufen habe ich völlig freie Hand. Ich präsentiere sowohl ernste als auch lustige Bücher. Mein persönlicher Favorit bleibt jedoch «Die Schönheit der Nacht» von Nina George. Die Protagonistin sehnt sich danach zu spüren, dass sie lebt und nicht nur funktioniert.

Sie möchten ein jüngeres Publikum erreichen. Kommt dieses denn auch an die Anlässe?

Das ist vom Ort der Veranstaltung abhängig. Wenn es in einer Schule ist, habe ich dementsprechend viele jugendlichen Besucher. Aber auch in Bibliotheken, wo normalerweise eher ältere Personen kommen, sehe ich immer öfter junge Gesichter im Publikum. Das freut mich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.