Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Das Singlager der Appenzeller Musikschulen ist immer ein Erfolg»

Nächste Woche veranstalten die vier Appenzeller Musikschulen zum achten Mal ein Singlager. Eva Crottogini, die Initiantin und Gesamtleiterin des Projektes, sagt, was das Lager so beliebt macht und was die Unterschiede zum «grossen» Musiklager sind.
Gwendoline Flückiger

Eva Crottogini, seit 2011 findet dieses Lager in den Herbstferien statt. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg?

Ein grosser Faktor ist, dass die Kinder gefordert werden und trotzdem Spass haben. Stimmbildnerin Hiroko Haag, welche seit Anfang dabei ist, übernimmt dieses Jahr die Chorleitung. Sie weiss genau, wie mit Kindern professionell und doch altersgerecht gearbeitet werden kann. So fühlen sich die Schüler ernst genommen und lernen viel. Das Abschlusskonzert ist immer ein voller Erfolg, was nicht nur uns, sondern auch die Kinder erfreut.

Wie unterscheidet sich das Singlager vom «grossen» Lager?

Das Singlager ist ein Chorlager mit Workshops für Erst- bis Drittklässler. Das grosse Lager ist ein Orchesterlager für Kinder ab der vierten Klasse.

Eva Crottogini, Initiantin und Gesamtleiterin des Singlagers. Bild:PD

Eva Crottogini, Initiantin und Gesamtleiterin des Singlagers. Bild:PD

Welche Stücke studieren die Kinder dieses Jahr ein?

Das diesjährige Thema sind Tiere. Das grosse Lager wird den «Karneval der Tiere» von Saint-Saëns aufführen, während das kleine Lager musikalisch den Zoo besuchen wird. Das Abschlusskonzert der beiden Lager ist wie immer gemeinsam.

Wie hat sich das Lager in diesen acht Jahren verändert?

Die Grundstruktur ist immer gleich geblieben, sie hat sich bewährt. Tagsüber besuchen die Kinder in kleinen Gruppen verschiedene Workshops wie Ukulele, Blockflöte, Perkussion und Stimmbildung und am Nachmittag wird mit dem gesamten Chor geprobt. Nur das Programm und die Workshopleiter wechseln von Jahr zu Jahr. (gwf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.