Das Kinderfest steht vor der Tür

HERISAU. Frühestens am Donnerstag wird das Kinderfest gefeiert. Unter dem Motto «Ösi Schwiiz» ziehen die Schulkinder durch Herisau und präsentieren auf der Bühne im Ebnet verschiedenste Auftritte.

Helena Städler
Merken
Drucken
Teilen
Die Bühne für das Kinderfest steht jetzt schon auf dem Ebnet für die grosse Feier bereit. (Bild: hst)

Die Bühne für das Kinderfest steht jetzt schon auf dem Ebnet für die grosse Feier bereit. (Bild: hst)

Seit letzter Woche laufen die Vorbereitungen für das Herisauer Kinderfest auf Hochtouren. Auf dem Ebnet steht bereits die grosse Bühne, die Tambouren üben ihre Schlagfolgen und die Schulklassen führen ihre Generalproben durch. Gemäss den Wetterprognosen wird das Kinderfest frühestens am Donnerstag stattfinden.

Präsidentin ist nicht nervös

Nadja Rechsteiner, Präsidentin der Kinderfestkommission (KifeKo), freut sich auf das Kinderfest. Nervös sei sie nicht, denn die Planung und deren Umsetzung klappten bisher sehr gut. Jetzt kämen noch spontane Einfälle, welche die KifeKo umzusetzen versuche. Die Ehrengäste können dieses Jahr beispielsweise erstmals den Umzug mit beobachten. «Ein Ehrengast hat uns gefragt, ob sie auch den Umzug sehen können, was bisher noch nie der Fall war», sagt Rechsteiner. Lange hätte die Kinderfestkommission überlegt, wie dieses Problem zu lösen sei. Sie hätten eine Wiese bei der Buchenstrasse organisiert, auf der die Ehrengäste am Ende des Umzuges den restlichen Umzug sehen und Getränke geniessen könnten. Nadja Rechsteiner hofft jedoch, dass sich der Vorfall des vergangenen Kinderfestes nicht wiederholt. Aufgrund eines starken Gewitters wurden die Gäste des Kinderfestes 2013 in nahegelegene Schulhäuser evakuiert. Gemäss Rechsteiner sei aufgrund dieses Geschehnisses für dieses Jahr ein viel komplexeres Sicherheitskonzept geschrieben worden.

Auch die Tambouren haben sich auf das Kinderfest vorbereitet. Seit einigen Monaten lernen und üben sie die Schlagfolgen für das Kinderfest. Begonnen auf den «Hock-Böckli», trommeln sie jetzt seit einigen Wochen jeweils am Dienstagabend auf dem Ebnet mit den richtigen Trommeln.

Nadja Rechsteiner Präsidentin Kinderfestkommission (Bild: hst)

Nadja Rechsteiner Präsidentin Kinderfestkommission (Bild: hst)

Erster Durchgang

Am Vorabend des Kinderfestes beginnt ihr erster Durchgang durch Herisau. Am Kinderfest wiederholen sie diesen Durchgang nach dem Böllerschuss und holen die Schulklassen ab. «Mit den ersten Trommelwirbeln beginnt für jede Herisauerin und jeden Herisauer dieses tolle Grundgefühl. Man fühlt sich wohl und freut sich auf das Kinderfest», sagt Nadja Rechsteiner. Sie selbst könne das Kinderfest kaum erwarten.

Die Verschiebedaten für das Kinderfest sind: 19.6., 23.26.6., 30.6., und 1.7.2015.