«Das Interesse am Curling soll geweckt werden»

Nachgefragt

Merken
Drucken
Teilen

Heute endet im St. Galler Lerchenfeld die Curling-Europameisterschaft, welche am Freitag vor einer Woche begann. Felix Stieger ist Vereinspräsident des CC Herisau-Waldstatt und im Organisationskomitee der EM dabei. Im Interview erzählt er von seinen Erlebnissen als Helfer.

Felix Stieger, seit wann spielen Sie Curling?

Ich spiele seit rund zehn Jahren. Vor drei Jahren übernahm ich das Amt des Vereinspräsidenten. Für die EM haben die einzelnen Vereine, welche im Curling Center St. Gallen spielen, aus rechtlichen Gründen einen eigenen Verein gegründet. Als Präsident des CC Herisau-Waldstatt wurde ich dort automatisch Mitglied.

Welche Bedeutung hat die Curling EM für Sie?

Von den Spielen bekomme ich nicht allzu viel mit. Ich helfe im Parkservice und im Sicherheitsdienst aus. Hier habe ich die Möglichkeit mich mit vielen Besucherinnen und Besuchern auszutauschen. Im Gespräch erfahre ich, dass viele einfach vorbeischauen, da die EM in der Region stattfindet. Als Vereinspräsident hoffe ich, dass bei vielen das Interesse geweckt wird und wir so Nachwuchs gewinnen können.

Für einen solchen Event braucht es viele freiwillige Helfer.

Das stimmt und die meisten Helfer, auch ich, arbeiten zwischen 50 bis zu 100 Stunden während der EM in unterschiedlichen Schichten. Dafür habe ich mir eine Woche freigenommen. Auch meine Frau, meine Schwester und mein Schwager helfen mit. Das Schönste ist, meine Tochter ist extra aus Frankreich hergekommen, um sich zu engagieren. Das Ziel aller Helfer ist, den Teilnehmenden und den Besuchern einen gelungenen Event zu ermöglichen.

Die European Curling Championship 2017 endet heute. Welche Aufgaben müssen die Helfer noch erledigen?

Beim Abschluss sind viele Helfer nochmals involviert. Nach der Abschlusszeremonie wird für alle 46 teilnehmenden Teams der über 25 Nationen ein Abschiedsbankett gegeben. Am Sonntag beginnen die grossen Aufräumarbeiten. Erst im nächsten Frühjahr wird für uns Helfer ein Helferfest organisiert. (noe)