Das Hoteldach ist eingedeckt

Diese Woche wurden beim neuen Hotel auf der Schwägalp die letzten Spengler- und Blitzschutzarbeiten beim Dach erledigt. Seit dem letzten Herbst waren die Arbeiten im Gange. Am Werk waren drei spezialisierte Firmen.

Drucken
Teilen
Drei Firmen standen für den Dachabschluss beim Hotel Schwägalp im Einsatz. (Bild: Christiana Sutter)

Drei Firmen standen für den Dachabschluss beim Hotel Schwägalp im Einsatz. (Bild: Christiana Sutter)

SCHWÄGALP. Rund 20 Tonnen Chromnickelstahl der Marke Roofinox Pearl wurden für die Dach- und Fassadeneindeckung des neuen Hotels und der Talstation Schwägalp verarbeitet. Die Arbeitsgemeinschaft Spengler Schwägalp, bestehend aus den Firmen Diener AG aus Wildhaus, Waga AG aus Sirnach und Zeuch AG aus Gossau, fertigte seit letztem Herbst die neuen Gebäudehüllen der Talstation und seit diesem Frühling des Hotels. Die leistungsstarken Unternehmen aus der Region produzierten und montierten in kurzer Zeit sämtliche Spengler- und Blitzschutzarbeiten. Diese Woche wurde der letzte Teil auf dem Hoteldach gemeinsam montiert. Mit einer Feier auf dem neuen Doppelfalzdach wurde dies zelebriert, danach gab es einen Apéro im Gasthaus. (pd