Das Haus der schwarzen Schwäne

Lesetipp

Drucken
Teilen

Tondern, Dänemark, nahe der deutschen Grenze, im Jahr 1693. Ganz Europa ist verrückt nach Spitzen. Scharen von jungen Mädchen arbeiten als Spitzenklöpplerinnen. Falka ist eine von denen, die den kostbaren Stoff herstellen, aber selber im Elend leben.

Gemeinsam mit anderen mutigen jungen Frauen sinnt sie auf Rache. Dabei entdeckt sie ihre geniale Gabe: Sie klöppelt Trauerschleier, die von solcher Schönheit sind, dass niemand ihnen widerstehen kann. So scharen sich um sie immer mehr Frauen, die sich gegen die Herrschenden auflehnen. Der Kampf der Klöpplerinnen beginnt in Tondern, der Stadt der weissen Spitzen. Gleichzeitig bahnt sich auf der grossen Weltbühne ein Krieg an.

Jelle Behnert: Das Haus der schwarzen Schwäne: Historischer Roman; Aufbau Verlag, 491 Seiten; Bibliothek Bütschwil.