Das Geheimnis der Waschmaschine

Speerspitz

Sabine Schmid
Drucken

Der Stress ist vorbei. Das dachte ich zumindest. Die letzte Zügelkiste war ausgeräumt, die Sommerhosen im Estrich versorgt, und ich fand die Zuckerdose schon beim zweiten Anlauf. Ich fühlte mich in der neuen Wohnung schon fast zu Hause.

Dann aber merkte ich, dass Zügeln weit mehr ist als Kisten einpacken, von A nach B transportieren und wieder auspacken. Denn plötzlich war ich mit neuen Haushaltsgeräten konfrontiert. Jahrelang hatte ich gewusst, welche Knöpfe ich an der Waschmaschine drücken muss. Ich kannte ihre kleinen Mätzchen und konnte sie schier im Schlaf bedienen. Nun aber hat die neue Waschmaschine plötzlich nicht mehr nur 5 Programme, sondern gefühl- te 25.

Zum Glück war die Bedienungsanleitung fein säuberlich versorgt und rasch greifbar. Nach dem Studium der ersten Seiten weiss ich nun: 1. wie ich das (bereits installierte) Gerät anschliessen muss, 2. dass ich vor jedem Gebrauch kontrollieren muss, dass weder ein Haustier noch ein Kind ins Gerät geklettert ist und 3. worauf ich beim Entsorgen achten muss. In den folgenden Seiten ist die jeweilige Menge des Pulvers berechnet, unterschieden nach dem mir unbekannten Verschmutzungsgrad der Wäsche. Nur, welches Programm ich denn nun einschalten muss, weiss ich noch nicht. Um bis zu diesem Punkt zu lesen, reichten weder meine Zeit noch meine Geduld.

Sabine Schmid

sabine.schmid@toggenburgmedien.ch