Das Schützenfest nimmt Formen an

Der leitende Ausschuss des diesjährigen Kantonalschützenfests hat die Kranzsujets und die Austragungsorte des Anlasses festgelegt.

Drucken
Teilen
Ok-Präsident Hansueli Reutegger (links) und Ok-Mitglied Thomas Isler. (Bild: PD)

Ok-Präsident Hansueli Reutegger (links) und Ok-Mitglied Thomas Isler. (Bild: PD)

Die Schiesssportsaison 2018 neigt sich dem Ende, was für die Vorbereitungen für das Kantonalschützenfest 2019 jedoch nicht gilt. Mit der Festlegung des Kranzsujets und dem Versand der Schiesspläne wurde mittlerweile gemäss Medienmitteilung ein weiterer Meilenstein erreicht.

Die Kranzsujets eines Schützenfestes sind immer etwas sehr begehrtes und unter den Schützinnen und Schützen hoch angesehen. So erstaunt es nicht, dass bei einem Fest in der Regel mehr Kränze als Kranzkarten abgegeben werden. Die Sujets für das Kantonalschützenfest Appenzell Ausserrhoden 2019 sind nun bekannt.

Spezieller Kranz auch für den Nachwuchs

Für die verschiedenen Wettkämpfe und Konkurrenzen werden verschiedene Abzeichen abgegeben. Für die verschiedenen Stiche gibt es eine Einfach-, Dreifach- und Fünffach-Auszeichnung, die sich in der Grösse und Farbe unterscheidet. Je nach Anzahl erreichter Resultate über der Kranzlimite kann man sich jeweils die Auszeichnung sichern. Für jene Teilnehmer, welche die Meisterschaft absolvieren und die Limite erreichen, gibt es eine spezielle Auszeichnung für die kleine und grosse Meisterschaft. Auch für den Nachwuchs wurde ein spezieller Kranz erstellt, der sich von den anderen Modellen unterscheidet.

Neben den Auszeichnungen ist auch der Schiessplan mit allen Details bereits fertig und wird demnächst publiziert sowie in den Versand gehen.

Ersatzstandort gefunden

Der leitende Ausschuss (LA) des Appenzell Ausserrhoder Kantonalschützenfest 2019 (ARKSF 2019) hat sich eingehend mit der angespannten Finanzsituation des SSZ Teufen befasst. Die ordentliche GV des SSZ Teufen im vergangenen Mai hat dannzumal eine Deponierung der Bilanz beschlossen.

Im Wissen um die unsichere finanzielle Zukunft des SSZ Teufen, hielt der LA des Festes Ausschau nach einem Ersatzstandort für die Wettkämpfe (Gewehr 50m). Mit der 50m SA Weiherweid in St. Gallen fanden die Organisatoren eine geeignete Wettkampfstätte, die sehr nahe am Festzentrum von Teufen ist. Für den Entscheid des LA hatte die Verfügbarkeit und die damit verbundene Planungssicherheit einer Schiessanlage oberste Priorität.

Verfügbare und geeignete Anlagen für Pistolenwettkämpfe 25m/50m anlässlich der Durchführung des ARKSF2019, stehen in Appenzell Ausserrhoden spärlich, wenn überhaupt zur Verfügung. Erschwerend kommt dazu, dass die Anlage der Pistolenschützen Urnäsch im 2019 saniert wird. Deshalb entschloss sich der LA die Pistolenwettkämpfe auf der SA Häädler in Altstätten, auszutragen. (pd)