Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Eidgenössische Turnfest kann kommen – auch Appenzeller sind dabei

Für Turner aus der ganzen Schweiz ist es der grösste Anlass des Jahres: In Aarau hat das Eidgenössische Turnfest eröffnet. Mit dabei sind auch Vereine aus dem Appenzellerland wie der TV Hundwil.
Yann Lengacher
Von links: Die Barrenleiter Tobias Nessensohn und Marcel Tobler sowie Vereinspräsident Reto Ammann. (Bild: Yann Lengacher)

Von links: Die Barrenleiter Tobias Nessensohn und Marcel Tobler sowie Vereinspräsident Reto Ammann. (Bild: Yann Lengacher)

Am Eidgenössischen Turnfest treffen sich ab Ende dieser Woche Sportler aus der ganzen Schweiz. Der Anlass findet alle sechs Jahre statt und ist die grösste Breitensportveranstaltung des Landes. Dieses Jahr erwarten die Organisatoren nicht weniger als 70000 Turner und total 150000 Besucher in Aarau. Darunter werden sich 53 Athleten und 9 Fans des TV Hundwil mischen: Er ist einer der Vereine, die das Appenzellerland im Aargau vertreten werden.

Rein optisch sind die Hundwiler bereit für das «Rüebliland». Auf das Eidgenössische Turnfest hin haben sich die Turner passend mit leuchtenden orangen Dresses eingekleidet. Die Hundwiler wollen am Eidgenössischen Turnfest aber mehr als gut aussehen. Auf sportlicher Ebene haben sich die Hinterländer ebenfalls nicht lumpen lassen: «Ich freue mich enorm darauf, unser neu einstudiertes Barrenprogramm präsentieren zu dürfen», sagt Marcel Tobler. Er ist der Leiter des Barrenteams des Turnvereins.

Mit der Planung des Programms hat Tobler gemeinsam mit Tobias Nessensohn, der im Verein die gleiche Rolle einnimmt wie er, schon im Oktober begonnen. Wenn die Hundwiler Aktivriege am zweiten Wochenende des Festes an die Barren geht, will sie einen gelungenen Auftritt zeigen. «Wir schauen bei der Planung des Programms jeweils, in welche Richtung die Trends gehen und was die Vorgaben des Schweizerischen Turnverbands sind», erklärt Tobler die Gestaltung der Übung.

Die Note 27 soll her

Ein guter Auftritt der Aktivriege am Barren würde sicherlich dazu beitragen, eines der Ziele des Vereinspräsidenten Reto Ammann zu erreichen. Er hofft, dass der TV Hundwil am Ende des Festes im dreiteiligen Vereinswettkampf mindestens auf die Note 27 kommt. Dazu müssen die Hundwilerinnen und Hundwiler auch in anderen Disziplinen starke Leistungen erbringen: Am Eidgenössischen Turnfest stehen unter anderem die Pendelstafette, der 800-Meter-Lauf, und für die Damenriege Wettkämpfe am Stufenbarren auf dem Programm.

Los geht es am ersten Wochenende mit dem Faustballturnier der Aktivriege. Die Sportart zählt nicht zu den Stärken der Hundwiler, wie Ammann sagt: «Wir wollen als Aussenseiter nicht zu Kanonenfutter verkommen.» Anders sieht es im dreiteiligen Einzelwettkampf aus. Hier wäre eine Auszeichnung toll, wie der Vereinspräsident sagt. Die Sportler messen sich dabei in einer Leichtathletik-, einer Polysportiv- und einer Gerätedisziplin. Sie wählen jeweils selbst, in welchen Sportarten sie in welchen Disziplinen antreten wollen. Marcel Tobler ist einer von vier Vereinsmitgliedern, die im Einzelwettkampf antreten werden. Hier einen Exploit zu schaffen ist schwieriger als einem gewöhnlichen Turnfest, ist doch die Konkurrenz auf nationaler Ebene um einiges grösser. «Ich versuche, das Beste herauszuholen», sagt der bald 24-Jährige Marcel Tobler trotzdem.

An einem Turnfest, ob eidgenössisch oder nicht, hat auch der gesellschaftliche Part eine grosse Bedeutung. Die Hundwiler werden es daher geniessen, anderen Vereinen bei ihren Wettkämpfen zuzuschauen. Übernachten werden die Turner des TV Hundwil während der beiden Wettkampf-Wochenenden auf einem Campingplatz in der Nähe des Festgeländes. Ob da kein Open-Air-Feeling aufkommt? «Nein, ein Turnfest ist schon noch ein bisschen lustiger», sind sich die drei Turner einig.

In diesen Kategorien treten die Appenzeller Vereine am Eidgenössischen Turnfest an:

  • Aerobic: TV Waldstatt
  • Geräteturnen: TG Appenzell-Gais, TV Herisau, SV Rehetobel, DTV/Aktive Schönengrund-Wald, TV Wald
  • Gymnastik: TV Urnäsch, TV Waldstatt
  • Leichtathletik: TV Waldstatt, TV Teufen, TV Herisau, TV Wald, TV Walzenhausen, TV Urnäsch
  • LMM: TV Gonten
  • Nationalturnen: TV Hundwil, TV Schwellbrunn, TV Waldstatt Rhythmische
  • Gymnastik: RG Teufen
  • Trampolin: Aktive/DTV Schönengrund-Wald
  • Turnwettkampf: TV Gais, TV Haslen, TV Hundwil, DTV/Aktive Schönengrund-Wald, TV Urnäsch, TV Wald, TV Waldstatt, TV Wolfhalden
  • Vereinswettkampf: TV Teufen, TV Appenzell (Jugend 1-teilig), SV Rehetobel, TV Teufen (Aktive 1-teilig), TV Appenzell, TV Gais, TV Gonten, TV Haslen, STV Herisau, TV Herisau, TV Hundwil, TV Lutzenberg, STV Oberegg, DTV/Aktive Schönengrund-Wald, DTV/TV Schwellbrunn, TV Speicher, DTV/TV Stein, TV Teufen, TV Urnäsch, TV Waldstatt, TV Walzenhausen (Aktive 3-teilig), TV Waldstatt Mixed (Frauen/Männer 1-teilig), TV Gonten, SV Rehetobel, FR/MR Urnäsch, TV Waldstatt Mixed (Frauen/Männer 3-teilig).
  • Faustball: TV Walzenhausen, TV Schwellbrunn, TV Speicher, TV Gonten, TV Hundwil, TV Herisau
  • Unihockey: TV Urnäsch, TV Herisau, TV Waldstatt, STV Oberegg, TV Herisau Säge, TV Haslen
  • Volleyball: STV Herisau, TV Appenzell, TV Walzenhausen, TV Urnäsch, STV Oberegg, TV Herisau Säge, TV Hundwil. (mc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.