Darum geht es

Am Donnerstag hat der Regierungsrat eine Teilrevision der Kantonsverfassung in die Vernehmlassung geschickt (s. «Nur noch fünf statt sieben», Ausgabe von gestern Freitag, Seite 33).

Drucken
Teilen

Am Donnerstag hat der Regierungsrat eine Teilrevision der Kantonsverfassung in die Vernehmlassung geschickt (s. «Nur noch fünf statt sieben», Ausgabe von gestern Freitag, Seite 33). Vorgeschlagen werden zwei Modelle: eine Reduktion der Zahl der Regierungsratsmitglieder von sieben auf fünf mit gleichzeitiger Reduktion der Departemente sowie ein Modell, das weiterhin sieben Regierungsratsmitglieder vorsieht. In jedem Fall soll das bisherige Haupt- in ein Vollamt umgewandelt werden. Auch die Altersbeschränkung von 65 Jahren soll aufgehoben und dafür eine Amtszeitbeschränkung auf 16 Jahre eingeführt werden. Auch ein Kantonsratsgesetz soll geschaffen werden. Die Vernehmlassung läuft und dauert bis am 21. Dezember. Der Regierungsrat fordert auch die Bevölkerung auf, sich zu den Vorschlägen zu äussern, da es sich um wichtige Verfassungsfragen handelt. (eg)

Die ausführlichen Unterlagen sind abrufbar unter www.ar.ch/vernehmlassungen