Dann schlaf auch du

Lesetipp

Drucken
Teilen

Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen. Eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden Kinder aufpasst, in der Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Myriam und Paul können sich ganz auf ihre Arbeit konzentrieren, während Louise wie mit unsichtbaren Fäden die Familie zusammenhält, ebenso unbemerkt wie mächtig. In wenigen Wochen schon ist ihre Kinderfrau unentbehrlich geworden. Die Eltern ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen, das sie besitzen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich die fünfzigjährige Frau zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.

Dieses Buch kann man nicht mehr aus der Hand legen.

Leila Slimani: Dann schlaf auch du; Verlag: Luchterhand, 222 Seiten, Bibliothek Kirchberg