Dank Defensive zum Sieg

Fussball Der FC Teufen hat dank einer starken Defensivleistung und einem effizienten Abschluss einen verdienten 3:0-Sieg im Fürstentum gegen den FC Schaan eingefahren.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Der FC Teufen hat dank einer starken Defensivleistung und einem effizienten Abschluss einen verdienten 3:0-Sieg im Fürstentum gegen den FC Schaan eingefahren.

Beide Mannschaften schlugen von Beginn weg ein hohes Tempo an. Die Partie war jedoch aufgrund des nicht einfach zu bespielenden Platzes mit vielen Ballverlusten geprägt. Beide Defensivreihen standen gut und liessen in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance zu. So schickte der Schiedsrichter die Teams mit einem 0:0 in die Kabine. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Die Liechtensteiner versuchten ihr Glück mit langen Diagonalbällen, welche den FC Teufen vor keine grösseren Probleme stellte. Nach 61 Minuten setzte sich Creo den Ball zum Freistoss. Seine Hereingabe verwertete Bachmann mit einem schönen Kopfball zur 1:0 Führung. Dies war die erste richtige Chance im kompletten Spiel und blieb sie auch, bis zur 77. Minute. Ehrbar spielte sich mit Eggenberger auf dem rechten Flügel durch und konnte alleine auf den Torhüter losziehen. Abgeklärt erhöhte er zum 2:0. Nun öffnete Schaan seine Reihen, was Creo mit einem Sololauf in der 80. Minute zum dritten Tor für die Teufner ausnützte. Mit dieser starken und konzentrierten Leistung gewann die junge Teufner Equipe verdient auf der Reihenwiese gegen den FC Schaan mit 3:0. Die Mannschaft zeigte auf eindrückliche Art und Weise, dass sie auch in der Lage ist, gegen ein 3.-Liga-Spitzenteam zu überzeugen und Punkte einzufahren.

Bereits heute steht der FC Teufen wieder im Einsatz. Im Achtelfinal der Cup-Vorrunde empfangen sie um 20 Uhr auf dem Landhaus den FC Schmerikon. (sk)

FC Teufen – FC Schaan 3:0

FC Teufen: Höhener; Knechtle, Rohner, Gygax, Bindernagel (Bissegger); Ehrbar, Bachmann, Locher, Grbic (Eggenberger); Creo (Babic), Sleman.