Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Daniel Bösch kommt in Fahrt

Schwingen Beim letzten Kantonalschwingfest in der Nordostschweiz setzte Daniel Bösch ein erstes Ausrufezeichen in Richtung Unspunnen-Schwinget. Am Schaffhauser Kantonalschwingfest musste er sich erst im Schlussgang gegen den Thurgauer Samuel Giger geschlagen geben. Für Daniel Bösch stehen nun Schwägalp-Schwinget und Unspunnen-Schwinget im Fokus. «Ich bin zufrieden mit meiner Leistung hier in Herblingen, die Formkurve stimmt», erwähnte Bösch nach dem Schwingfest.

Nicht nach Wunsch läuft es Arnold Forrer. Schon vor einer Woche konnte der Obertoggenburger auf dem Ricken nicht überzeugen. Nun setzte er alles daran, um beim Schaffhauser Kantonalschwingfest zum Erfolg zurückzukehren. Bis zum sechsten Gang hinterliess der Schwingerkönig einen guten Eindruck und konnte in kurzen Gängen seine Gegner besiegen. Im sechsten Gang benötigte er gegen den Appenzeller Martin Roth einen Sieg, um sich den begehrten Kranz zu holen. Nach einem harten Kampf siegte Roth am Boden nach einem fragwürdigen Kampfrichterentscheid über Arnold Forrer, der somit das Fest ohne Kranz verlassen musste. Die nächste Chance für Eichenlaub bietet sich Forrer auf der Schwägalp am Sonntag, 20. August. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.