CVP und SVP warten ab

Gleichzeitig mit der Wahl eines Nachfolgers des abtretenden SP-Gemeinderats Beat Schegg wird am 15. Mai ein Nachfolger des zurückgetretenen FDP-Gemeinderats Martin Gmür gewählt. Die FDP Ebnat-Kappel wird am kommenden Donnerstag einen Kandidaten nominieren.

Drucken

Gleichzeitig mit der Wahl eines Nachfolgers des abtretenden SP-Gemeinderats Beat Schegg wird am 15. Mai ein Nachfolger des zurückgetretenen FDP-Gemeinderats Martin Gmür gewählt. Die FDP Ebnat-Kappel wird am kommenden Donnerstag einen Kandidaten nominieren. FDP-Präsidentin Irène Blatter gibt sich aber noch bedeckt, wer sich für das Amt im Gemeinderat bewirbt.

Die SVP gibt sich gemäss Präsident Robert Frey zurückhaltend. Die Ortspartei lässt zu diesem Zeitpunkt noch offen, ob sie mit einem eigenen Kandidaten in den Wahlkampf steigen wird oder nicht.

Die CVP-Präsidentin Judith Rütsche erklärte auf Anfrage, dass innerhalb der Partei Personen angefragt wurden. Dabei gehe es in erster Linie darum, geeignete Persönlichkeiten zu finden und nicht, einen zweiten CVP-Sitz zu gewinnen. Die Partei wartet zuerst die Nominationen von SP und FDP ab. Kandidaturen für den Gemeinderat in Ebnat-Kappel können bis zum 25. März eingereicht werden. (sas)

Aktuelle Nachrichten