Currywurst vegetarisch

Als ich neulich vor einer Currywurstbude stand, konnte ich meinen Augen kaum trauen. Da bot ein mir unbekannter Händler vegetarische Currywürste an. In grossen Buchstaben stand das Unglaubliche an der Fensterscheibe oberhalb des Tresens.

Lars Syring
Drucken
Teilen
Bild: Lars Syring

Bild: Lars Syring

Als ich neulich vor einer Currywurstbude stand, konnte ich meinen Augen kaum trauen. Da bot ein mir unbekannter Händler vegetarische Currywürste an. In grossen Buchstaben stand das Unglaubliche an der Fensterscheibe oberhalb des Tresens. Während ich so voller Verwunderung Wurzeln schlug und mir nicht sicher war, ob ich den Mund schon geschlossen hatte, bestellte ein Mann mit seinem Sohn eine Currywurst. Eine normale. Mit Pommes Schranke. Und dann kam eine Frau, stellte sich neben mich und fragte: «Haben Sie echt vegetarische Currywürste?»

Ich war ihr für ihre Frage dankbar. Und einigermassen erstaunt, als die Wurstbraterin antwortete: «Jau. Und die ist total lecker.»

«Machen Sie mir mal eine.»

«Ich hab ja früher jeden Tag so ne Currywurst gegessen. Aber die ist ja so ungesund. Dieses Schweinefleisch.»

«Und das viele Fett.»

«Das bringt ja nix.»

«Da kriegste nur Gicht von.»

«Und das will ich nicht.»

«Die vegetarische Currywurst ist viel gesünder», sagte die Wurstbraterin.

Der Mann, der mit seinem Sohn bisher geduldig gewartet hatte, wurde sichtlich nervös. Schwankte von einem Fuss auf den anderen. «Also, jetzt ist aber genug. Jetzt will ich auch keine Currywurst mehr.»

«Aber ich mache die doch schon», sagte die Wurstbraterin. «Bestellt ist bestellt. Wenn Du diese Wurst überlebst, kannste ja beim nächsten Mal ne vegetarische bestellen. Ich drück Dir die Daumen», sagte die nette Frau hinter dem Tresen und schob dem Mann seine Currywurst herüber. «Komm, und ich schenk Deinem Sohn ne vegetarische. Der ist ja noch jünger. Da lohnt sich das noch. Die kostet nämlich 50 Cent mehr.»

«Mahlzeit», riefen die Frauen.

«Mahlzeit», riefen auch Vater und Sohn.

«Mahlzeit», reihte ich mich ein und war froh, das ich noch nicht bestellt hatte.

Aktuelle Nachrichten