Cupfinal Gewehr 300 Meter

SCHIESSEN. Der 32. kantonale Cupfinal wurde dieses Jahr auf dem Schiessstand Gais ausgetragen. Die diesjährigen Sieger sind Jakob Schoch, Schwellbrunn FSG, Ueli Schneider, Teufen StS, und der Jungschütze Luca Graf, Heiden FSG. Im diesjährigen Cup standen die Gegenspieler im Vordergrund.

Drucken
Teilen

SCHIESSEN. Der 32. kantonale Cupfinal wurde dieses Jahr auf dem Schiessstand Gais ausgetragen. Die diesjährigen Sieger sind Jakob Schoch, Schwellbrunn FSG, Ueli Schneider, Teufen StS, und der Jungschütze Luca Graf, Heiden FSG. Im diesjährigen Cup standen die Gegenspieler im Vordergrund. Im Feld A entschieden ab dem Halbfinal einzelne Punkte über das Weiterkommen oder Ausscheiden. Im Feld D und beim Nachwuchs ging es ähnlich zu und her.

Hochstehende Duelle

Im Feld A standen sich am Schluss Thomas Rutz, Schwellbrunn FSG, und Köbi Schoch, Schwellbrunn FSG, gegenüber. Am Schluss setzte sich Köbi Schoch mit 77 zu 75 Punkten durch. Im kleinen Final um die Bronzemedaille setzte sich Dario Ikonic, Herisau SV, mit 78 zu 77 Punkten gegen Andreas Diem, Schwellbrunn FSG, durch. Im Feld D standen sich Ueli Schneider, Teufen StS, und Fredy Knöfler, ebenfalls Teufen StS, im Final gegenüber. Ueli Schneider konnte sich mit drei Punkten Vorsprung gegen Fredy Knöfler durchsetzen und gewann. Um Platz drei und vier kämpften Willi Staub, Teufen StS, und Stefan Matlas, Rehetobel SG. Am Schluss behielt Wili Staub mit 73 zu 71 Punkten die Oberhand. Bei den Jungschützen konnte sich Luca Graf, Heiden FSG, mit 71 Punkten gegen Dario Nussmüller, ebenfalls Heiden FSG, mit 67 Punkten im Final durchsetzen. Um den dritten Rang kämpfen Marco Schindler, Teufen StS, und Sandro Reutegger, Schwellbrunn FSG. Marco Schindler konnte sich mit 74 Punkten zu 70 Punkten durchsetzen.

Pechvogelpreis

In jeder Kategorie wird jeweils auch ein Pechvogelpreis abgegeben. Dieser Preis geht an Schützen, die trotz eines hohen Resultates bereits vor den Auszeichnungsrängen ausgeschieden sind. Pechvogel im Feld A war Hansruedi Graf, Heiden FSG. Im Feld D erhielt Alfred Langenauer, Gais SpS, die Auszeichnung. Im Feld der Jugend-/Jungschützen wurde Stefan Breitenmoser, Gais SpS, ausgezeichnet. (pd)

Aktuelle Nachrichten