Coop-Junior-Beachtour

WATTWIL. Die traditionelle Coop-Junior-Beachtour, die schon zahlreiche Beachvolleyball-Profis hervorgebracht und unterstützt hat, geht in diesem Jahr in die 16. Runde. Höhepunkt sind die Schweizer Meisterschaften im August in Tenero.

Drucken
Teilen

WATTWIL. Die traditionelle Coop-Junior-Beachtour, die schon zahlreiche Beachvolleyball-Profis hervorgebracht und unterstützt hat, geht in diesem Jahr in die 16. Runde. Höhepunkt sind die Schweizer Meisterschaften im August in Tenero.

Am kommenden Wochenende, Samstag, 4., und Sonntag, 5. Juni, macht die Tour in Wattwil auf dem Rietsteinareal halt. Am Samstag spielen ab 9 Uhr die Mädchen und Knaben in der Kategorie U15. Am Sonntag stehen dann die Mädchen U17 und U19 im Einsatz.

Einzige Junioren-Tour

Die Coop-Junior-Beachtour (JBT) ist ein entscheidendes Nachwuchsprojekt von Swiss Volley. Der Verband hat das umfassende Turnierprogramm ins Leben gerufen, um einerseits den Beachvolleyball-Sport in der Schweiz zu fördern und seine Entwicklung im Breitensport voranzutreiben. Insbesondere aber will Swiss Volley damit junge Talente früh erkennen und optimal fördern. Die Coop-Junior-Beachtour ist nach wie vor die einzige Junioren-Tour dieser Art in Europa und ermöglicht den Jugendlichen den Zugang zu Wettkämpfen auf ihrem Niveau. Seit Beginn unterstützt die Detailhändlerin Coop die Tour als Titelsponsor und ermöglicht die Durchführung der attraktiven und populären Turnierserie. Coop hat den Erfolg des Beachvolleyball in der Schweiz damit massgeblich mitgeprägt.

200 Turniere in vier Kategorien

Die Coop-Junior-Beachtour fördert junge Frauen und Männer in den vier Alterskategorien U21, U19, U17 und U15. Gespielt werden Cups, Masters und die Schweizer Meisterschaften. Der Höhepunkt der Coop-Junior-Beachtour findet vom 26. bis 28. August in Tenero statt. (pd)

Aktuelle Nachrichten