Chorgemeinschaft trifft sich zur Hauptversammlung

Drucken
Teilen

Waldstatt Die 8. Hauptversammlung der Chorgemeinschaft Waldstatt fand vor einigen Tagen im Restaurant Rössli statt. Nach einem schmackhaften Abendessen fing die eigentliche Hauptversammlung an. Von 31 Mitgliedern waren 24 anwesend.

Das Protokoll der letztjährigen Versammlung sowie der Jahresbericht vom vergangenen Jahr von Aktuarin Annemarie Trachsel wurden einstimmig gutgeheissen. Von den vielen Aktivi­täten und Ereignissen des vergangenen Jahres sind die 40-jährige Mitgliedschaft von Myrta und Bruno Egli, die auf ihren Bauernhöfen gehörig gefeierten runden Geburtstage von Stefan Frischknecht und Heini Alder, die Beteiligung der Chorgemeinschaft am kantonalen Sängerfest in Oberbüren, der Ausflug auf dem Zürisee, der Besuch im SRG-Fernsehstudio in Leutschenbach und den damit verbundenen «Beitrag» zur Sendung Sportpanorama hervorzuheben.

Nebenbei haben die Mitglieder auch die traditionellen Darbietungen im Bad Säntisblick oder bei lokalen Kirchenfesten unter der kompetenten Leitung der Dirigentin Esther Brönnimann durchgeführt. Die Jahresrechnung und der Revisionsbericht des vergangenen Jahres wurden ebenfalls einstimmig gutgeheissen. Die Chorgemeinschaft durfte sich 2016 über eine nicht unbedeutende Anzahl Passivbeiträge sowie über zwei beträchtliche Spenden – einerseits von der Stiftung Dr. Fred Styger und anderseits von der Evangelischen Kirchgemeinde – freuen, die unter anderem den Kauf von Notenmaterial erleichterte. Der Mitgliederbeitrag wurde unverändert bei 100 Franken belassen.

Ein Rücktritt aus Vorstand

Röbi Zuberbühler tritt wegen Zeitmangel aus dem Vorstand zurück. An seiner Stelle wurde einstimmig Markus Feuz gewählt. Ansonsten bleibt der Vorstand mit Brigitte Tanner als Präsidentin unverändert.

Das aktuellste Thema des Abends war der Unterhaltungsabend, der am 1. April stattfindet. Der Vorstand hat bereits ganze Arbeit geleistet und ist in der Planung weit fortgeschritten.

Zum Abschluss des Abends zeigte Vereinsmitglied Marie-Theres Signer unter viel Beifall und lustigen Kommentaren ­Bilder des eingangs erwähnten Zürich-Ausflugs. (pd)