Chefarzt für neue Abteilung an der Klinik Gais

In der Rehabilitations-Klinik Gais eröffnet in diesem Monat eine neue Abteilung unter der Leitung des Chefarztes Florian Strasser. Bereits steht auch ein Tag der offenen Tür fest.

Drucken
Teilen
Florian Strasser. Bild: PD

Florian Strasser. Bild: PD

Am 9. Oktober startet in der Rehabilitations-Klinik in Gais die wöchentliche ambulante «Cancer Fatigue Clinic» für Patientinnen und Patienten mit belastender Müdigkeit, verursacht durch Krebserkrankungen und -therapien. Am 3. Dezember eröffnet dann die stationäre Integrierte Onkologische Rehabilitation im Neubau der Klinik Gais mit 24 Zimmern. In einem zweiten Schritt folgen nach der geplanten Sanierung des Altbaus im Jahr 2020 nochmals 20 Zimmer.

Der Chefarzt der neuen Abteilung an der Klinik Gais heisst Florian Strasser. Er ist weiterhin in einem kleinen Teilpensum als Leitender Arzt der Klinik Medizinische Onkologie und Hämatologie am Kantonsspital St. Gallen tätig. Dort hielt er Spezialsprechstunden zu Ernährung und Müdigkeit, zu Krebstherapie in Palliativer Intention und Geriatrischer Onkologie.

Angesichts dieser Entwicklungen wird die bisher bereits durch die Internisten der Kardiologie angebotene internistisch-onkologische Rehabilitation von Patienten nach Operationen erweitert für Patienten nach Chemotherapie und Bestrahlung. Die Entwicklung von vorbereitenden und begleitenden Therapien während der Phasen von multimodalen Krebstherapien ist ein mittelfristiges Ziel.

Ein neuer Schwerpunkt ist die Rehabilitation von Patienten mit nicht-kurativ behandelbaren Tumorerkrankungen und komplexen Syndromen, wie auch von Patienten mit Begleiterkrankungen oder hohem Alter. Bei diesen Patienten kann der gleichzeitige Einsatz von verschiedenen systemischen Krebstherapien unumgänglich sein, um das Rehabilitationsziel zu erreichen.

Die Arbeit an der neuen Abteilung Integrierte Onkologische Rehabilitation basiert gemäss einer Mitteilung auf einem ganzheitlichen, individuellen, und transprofessionellen Vorgehen, welches neben der Physio-, Sport-, Ergo-, und Ernährungstherapie auch psycho-onkologische, soziale, integrativ-medizinische, und spirituelle Aspekte einschliesst, auf der Basis von modernen biomedizinischen, durch Forschung evaluierte Therapien.

Die medizinisch-onkologische Kompetenz und Infrastruktur in der Klinik Gais und im regionalen onkologischen Netzwerk, eine enge Zusammenarbeit mit Zuweisern, Krankenkassen und nationalen Entscheidungsträgern, sowie Begleitforschung soll die Entwicklung dieser Form von Integrierter Onkologischer Rehabilitation unterstützen, wie es abschliessend heisst. (pd)

Am Tag der offenen Tür am Samstag, 24. November, können Interessierte die neue Abteilung an der Klinik Gais kennen lernen.