Chef Ausbildung bei Swiss Taekwondo

Drucken
Teilen
Berufstrainer Peer Steinkellner wurde bei Swiss Taekwondo als Chef Ausbildung in den Vorstand gewählt. (Bild: Urs Huwyler)

Berufstrainer Peer Steinkellner wurde bei Swiss Taekwondo als Chef Ausbildung in den Vorstand gewählt. (Bild: Urs Huwyler)

Kampfsport An der Delegiertenversammlung von Swiss Taekwondo in Ittingen BE wurde der Wattwiler Peer Steinkellner als Chef Ausbildung in den Vorstand gewählt.

Im neu gewählten Vorstand übernimmt der Toggenburger das Ressort Formation/Ausbildung. «Für meine Kandidatur war entscheidend», so Steinkellner, «dass sich der Vorstand neuen Entwicklungen und Ideen gegenüber offen zeigt, wir gemeinsam etwas bewegen wollen. Taekwondo ist eine olympische Sportart und ein Neuaufbau drängt sich auf, nachdem für Rio 2016 keine Athleten qualifiziert waren.»

Dass der nationale Taekwondo-Verband bei den Neuwahlen Peer Steinkellner im Visier haben würde, überraschte kaum. Schliesslich schloss der Schulleiter der Wattwiler Xing Wu Guan-Kampfschule an der Eidgenössischen Hochschule in Magglingen die Ausbildung zum Berufstrainer (BTL) erfolgreich ab und besitzt zusätzlich das Diplom als Konditionstrainer Swiss Olympic. Über derart fundierte Kenntnisse verfügen in der Kampfkunstszene nur wenige Trainer und Funktionäre.

Einen weiteren Schub erwartet sich Cheftrainer Peer Steinkellner durch die Organisation der Taekwondo-Schweizermeisterschaft am 15./16. September in der Markthalle Wattwil. Obwohl viele Athleten dieses Jahr in eine höhere Klasse (Alter, Gewicht, Leistungsklasse) aufsteigen mussten oder durften. (uhu)