Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Charmeoffensive anstatt Parkbussen

Werner Lichtensteiger
Eine Busumsteigeanlage soll am Bahnhof entstehen. (Bild: PD)

Eine Busumsteigeanlage soll am Bahnhof entstehen. (Bild: PD)

Am letzten Samstag erledigte ich im Dorfzentrum beim Obstmarkt meine Bankgeschäfte. Wie üblich, benutzte ich bei der Geschäftsstelle der UBS eines der Parkfelder. Ich drückte bei der Parkuhr die 30-Minuten-Gratisparkzeit. Aber es kam immer die Minus-Zeit. Komisch, dachte ich noch. Vielleicht ein Fehler? So erledigte ich in Kürze dann doch meine Bankgeschäfte.

Dann bei der Rückkehr zum Auto steckte schon eine Parkbusse an der Windschutzscheibe. Das darf doch wohl nicht wahr sein! Ich suchte nach der Person, welche die Busse erstellt hatte. In so kurzer Zeit muss diese ja noch vor Ort sein. Und siehe da, fleissig auf dem Obstmarkt am Werk, weitere Sünder zu erwischen, sogar mit Fotoapparat wird fleissig geknipst. Denn es muss sich ja lohnen, um die beste Einkaufszeit (11 Uhr) im Dorfzentrum auf Parksünder zu stossen. Zudem fand in der Evangelischen Kirche das alljährliche Frühjahrssingen statt. Da man ja jetzt nicht mehr auf dem Migros-Parkdeck zuschlagen kann, ist das Dorfzentrum eine willkommene Alternative. Es entsteht der Eindruck, dass richtiggehend im Versteck abgepasst wird, damit die Falle wieder zuschnappen kann, nämlich dort, wo es eben viele nicht wissen, dass sie was falsch machen … und das ist gemein! Angesprochen auf die Parkbusse, hiess es; die Gratis-Parkzeit von 30 Minuten gelte nur bei Bank-Geschäftszeiten (steht so geschrieben). Wie viele Bankkunden sind schon in diese Falle hineingetappt?

Liebes Amt für Volkswirtschaft, schaut doch, dass nicht noch mehr Kundschaft in die umliegende Agglomeration fährt und dort ihre Einkäufe tätigt. Macht doch eine Charmeoffensive und klärt die Kundschaft über die verschiedenen Tarifzeiten auf. Und wenn schon Parkplatzsünder kontrolliert werden müssen, dann doch bitte auch auf weniger frequentierten Parkplätzen und vor allem nicht zur «Rush Hour». Aber wieso so weit weggehen, wenn innert Kürze unzählige Bussen verteilt werden können?

Werner Lichtensteiger

Sonnhaldenweg 22, Herisau

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.