«Charity Dinner» gewinnt

Die Junior Chamber International (JCI) Appenzellerland gewinnt Fundraising-Wettbewerb.

Drucken
Teilen
Strahlende Gesichter bei der Preisübergabe an JCI Appenzellerland. (Bild: pd)

Strahlende Gesichter bei der Preisübergabe an JCI Appenzellerland. (Bild: pd)

APPENZELLERLAND. Mit grosser Freude nahmen die Mitglieder der JCI Appenzellerland das goldene Ei für das beste Fundraising-Projekt von der Präsidentin der JCIS Foundation Liliane Kramer im Rahmen des Galaabends in Interlaken entgegen.

Die JCI Appenzellerland organisierte im August 2012 für rund 130 Gäste auf dem Säntisgipfel einen Charity Event. Die Gäste genossen einen einmaligen Abend mit feinem Essen und Unterhaltung von der Original Streichmusik Alder. Dank dem Beitrag der Gäste und diverser Sponsoren konnte am Schluss eine Spende von rund 8500 Franken an die Stiftung Wunderlampe überwiesen werden.

Der nationale JCI-Award «Bestes Fundraising-Projekt» zeichnet jährlich die beste Spenden-Aktion aller 68 lokalen Kammern der JCI Switzerland aus. Die Bewertung dieser Kategorie erfolgt einerseits gestützt auf den erzielten finanziellen Erfolg. Andererseits werden auch Konzept, Vorgehen und Projektschritte beurteilt. Die Jury bewertete das Projekt «Charity Dinner» fast mit der Gesamtpunktzahl, nämlich mit 98 von 100 Punkten. Der Preis ist mit 1000 Franken dotiert. (pd)

Aktuelle Nachrichten