Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BV St. Gallen-Appenzell vor perfekter Saison

BADMINTON. Diesen Sonntag spielt die Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell die letzte Partie der regulären Saison auswärts gegen Tafers-Fribourg. Gelingt dem unbestrittenen Tabellenführer ein weiterer Sieg, haben die Ostschweizer alle vierzehn Partien gewonnen.

BADMINTON. Diesen Sonntag spielt die Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell die letzte Partie der regulären Saison auswärts gegen Tafers-Fribourg. Gelingt dem unbestrittenen Tabellenführer ein weiterer Sieg, haben die Ostschweizer alle vierzehn Partien gewonnen. Im letzten Match vor dem Playoff-Halbfinal hat das Team um Spielertrainer Sandi Darma Kusumah die Möglichkeit, Veränderungen in der Aufstellung zu proben. Gegen das Tabellenschlusslicht resultierte Anfang Saison ein 8:0-Erfolg.

Rechtzeitig auf den Beginn der Playoffs kommt die indonesische Spitzenspielerin Aprilia Yuswandari zurück in den Kader der BV. Die Punktegarantin der Hinrunde, die zwischenzeitlich wegen Ablauf ihrer Aufenthaltsbewilligung in ihre Heimat zurückgekehrt ist, steigert die Chancen auf den Gewinn der dritten Meisterschaft in der Vereinsgeschichte von St. Gallen-Appenzell.

TV Appenzell empfängt den Tabellenersten

HANDBALL. Die Erstligisten des TV Appenzell spielen morgen Samstag um 19.30 Uhr in der heimischen Sporthalle Wühre gegen die SG Seen Tigers. Die Gäste führen die Tabelle der 1.-Liga-Gruppe 1 souverän an. Die Innerrhoder befinden sich drei Runden vor Abschluss der Qualifikation im Kampf gegen den Abstieg und sind weiterhin auf Punkte angewiesen. Im Hinspiel kassierte der TV Appenzell gegen die Seen Tigers 40 Treffer, was Minusrekord in dieser Saison bedeutete. Vor eigenem Publikum will die Mannschaft von Trainer Markus Klemencic dem Tabellenleader mehr entgegensetzen.

Erneut ein Derby in der 3. Liga

HANDBALL. Umgekehrte Vorzeichen in der 3.-Liga-Gruppe 1: Nachdem der TV Teufen sein Heimspiel gegen den TV Herisau am letzten Wochenende 23:26 verloren hat, sind nun die Herisauer Gastgeber. Für beide Mannschaften steht einiges auf dem Spiel. Das zweitplazierte Herisau kämpft mit Fortitudo Gossau um die Tabellenspitze, und Teufen hat die Chance, den Sprung über den Strich zu schaffen. Die Partie im Sportzentrum Herisau beginnt morgen Samstag, um 19 Uhr.

BSG Vorderland Frauen vor schwierigem Spiel

HANDBALL. Die Zweitligistinnen der BSG Vorderland treten nach zweiwöchiger Spielpause morgen Samstag beim verlustpunktlosen Tabellenleader HC Goldach-Rorschach an. Die Vorderländerinnen wollen im zweitletzten Spiel der Qualifikation eine Überraschung schaffen. Das Team von Coach Jules Judas belegt den zweitletzten Rang der Gruppe 1, punktgleich wie die beiden Tabellennachbarn. Die Partie im Seminar Rorschach wird um 18.45 Uhr angepfiffen. (mc/nko)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.