BV SGA bleibt makellos

BADMINTON. Die Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell bleibt auch nach der Doppelrunde des vergangenen Wochenendes ungeschlagen an der Tabellenspitze der NLA. Am Freitag dominierten die Ostschweizer zu Hause Argovia mit 6:2, am Samstag bezwang man ein verstärktes Genf auswärts mit 5:3.

Merken
Drucken
Teilen

BADMINTON. Die Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell bleibt auch nach der Doppelrunde des vergangenen Wochenendes ungeschlagen an der Tabellenspitze der NLA. Am Freitag dominierten die Ostschweizer zu Hause Argovia mit 6:2, am Samstag bezwang man ein verstärktes Genf auswärts mit 5:3.

Ruhanda eröffnet den Reigen

Gegen Argovia demonstrierten die Gastgeber im Athletik-Zentrum St. Gallen erneut ihre Höchstform. Spielertrainer Agung Ruhanda bezwang den ausgezeichneten Briten Toby Honey in einem Hitchcock-Spiel und eröffnete damit den erfolgreichen Abend für die Badmintonvereinigung.

Genf fliegt Spieler ein

In Genf verlor der als Punktegarant geltende Ruhanda sein erstes Spiel der Saison gegen den malaysischen Spitzenspieler Kenn Lim, welcher extra für die Doppelrunde aus Manchester (UK) angeflogen wurde. Beeindruckend war bei den St. Gallern insbesondere der Auftritt von Christoph Heiniger, der dem russischen Spielertrainer Alexey Tchoumakov in zwei Sätzen keine Chance liess. (nko)