Buntes Programm in der Spielgruppe

Waldspielgruppe Schnäggehüsli

Irene Rüdlinger
Drucken
Teilen
Im «Schnäggehüsli» war am vergangenen Samstag besonders viel los. (Bild: PD)

Im «Schnäggehüsli» war am vergangenen Samstag besonders viel los. (Bild: PD)

Pünktlich um 9 Uhr fanden sich die ersten Familien am Samstag vor einer Woche zum Tag der offenen Tür der Dorf- und Waldspielgruppe Schnäggehüsli in Ebnat-Kappel ein. Und schon bald erfüllte fröhliches Kinderlachen den hellen Raum der Dorfspielgruppe. Fleissige Kinderhände parkierten Autos, verlegten Schienen, fütterten Puppen und bereiteten die feinsten Mahlzeiten zu. Auch die lila Knetmasse wurde mit Hingabe bearbeitet und geformt. Die Eltern nutzten derweil die Gelegenheit, offene Fragen mit den Verantwortlichen des Spielgruppenteams zu klären und anregende Gespräche mit gleichgesinnten Eltern zu führen.

Waldspielgruppe – bei jedem Wetter draussen

Im Anschluss daran machte sich eine muntere Schar interessierter Familien auf den Weg hinauf zum märchenhaft verschneiten Waldspielplatz, wo sie von den Waldspielgruppenleiterinnen bereits mit einem knisternden Lagerfeuer erwartet wurde. Der Waldspielplatz mit den verschiedenen Naturspielen zog die grossen und kleinen Besucher schnell in seinen Bann. Da durfte nach Herzenslust mit Schnee und Blättern gematscht, gekocht und experimentiert werden.

Als Ort der Geborgenheit, des freien Spielens, des Lachens und Singens sind Spielgruppen oft jener Ort, wo sich die Kinder erstmals ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung mit Gleichaltrigen treffen. Sich behaupten, Rücksicht nehmen, sich gegenseitig mit Stärken und Schwächen zu akzeptieren, einander helfen, aber auch streiten und wieder Frieden schliessen, sind wichtige Bestandteile des Gruppenlebens.

Die Leiterinnen schaffen eine vertraute Atmosphäre, in der sich jedes Kind angenommen fühlen darf, setzen aber auch klare Grenzen, damit ein friedvolles Miteinander ermöglicht wird.

Irene Rüdlinger