Bütschwiler Jugend auf dem Podest

Die Teilnehmenden des 50. Kantonalen Gruppenmeisterschaftsfinals der Jungschützen sowie des 14. Kantonalen Gruppenwettkampffinals der Jugendlichen waren Gäste beim Bezirksschützenverband Obertoggenburg.

Drucken
Teilen
Die erfolgreichen Jugendlichen der Schützengesellschaft Bütschwil: Sandro Breitenmoser, Philip Oberhänsli und Ramon Wehrli (von links). (Bilder: pd)

Die erfolgreichen Jugendlichen der Schützengesellschaft Bütschwil: Sandro Breitenmoser, Philip Oberhänsli und Ramon Wehrli (von links). (Bilder: pd)

SPORTSCHIESSEN. Mit Edelmetall im Gepäck kehrten die Sportlerinnen und Sportler der Schützengesellschaft (SG) Bütschwil von den kantonalen Gruppenfinals nach Hause zurück. Mit zwölf beziehungsweise elf Punkten hinter Sieger Rufi-Maseltrangen und der zweitplazierten SG Buchs-Räfis sicherten sich die Jugendlichen (JJ) der SG Bütschwil, Sandro Breitenmoser, Philip Oberhänsli und Ramon Wehrli im zehn Teams umfassenden Feld die Bronzemedaille. Die Grüsse des St. Gallischen Kantonalschützenverbandes (SG KSV) überbrachte Vizepräsident Erich Hagmann, Dietfurt, der seine Bewunderung und Freude über den Elan der jungen Sportlerinnen und Sportler ausdrückte, den diese an Wettkämpfen stets zeigten.

Gilt als Qualifikation

Organisiert wurde der spannende Anlass im 300-Meter-Sportschiessen – unter der Obhut von Erika Breitenmoser, Dreien, Bereichsleiterin Nachwuchs im St. Gallischen Kantonalschützenverband (SG KSV) – durch den Bezirksschützenverband Obertoggenburg mit Präsident Kurt Geisser und Jungschützenleiter René Rust.

Das Programm

Der Wettkampf, der gleichzeitig als Qualifikation für die Teilnahme an den Ostschweizer Finals vom 22. August in Schaffhausen (Birch und Neuhausen) gilt, besteht sowohl bei den JS (vier Schützen bis und mit 20. Altersjahr) als auch bei den JJ (drei Schützen bis und mit 16. Altersjahr) aus zwei Durchgängen (R1/R2) auf die Scheibe A10: drei Probeschüsse in zwei Minuten, sechs Schüsse Einzelfeuer und vier Schüsse Einzelfeuer am Schluss, gezeigt in fünf Minuten. Das Programm wurde sekundengenau kommandiert. (pd)

Auszug aus den Ranglisten: Jugendliche (Schiessanlage Dammi, Krummenau SG, zehn Teams): 1. Rang MSV Rufi-Maseltrangen, 516 Punkte: Manuel Duft (1999), R1 88, R2 94, total 182 Punkte, Nina Duft (2001), R1 84, R2 85, total 169 Punkte, Pascal Schuppli (1999), R1 87, R2 78, total 165 Punkte. 2. Rang SG Buchs-Räfis, 515 Punkte: Flurin Kressig (1999), R1 88, R2 94, total 182 Punkte, Stefanie Senti (1999), R1 84, R2 87, Total 171 Punkte, Vanessa Schnider (2001), R1 86, R2 76, total 162 Punkte. 3. Rang SG Bütschwil, 504 Punkte: Sandro Breitenmoser (1999), R1 90, R2 86, total 176 Punkte, Ramon Wehrli (2000), R1 88, R2 86, Total 174 Punkte, Philip Oberhänsli (2002), R1 70, R2 84, total 154 Punkte. Jungschützen (Schiessanlage Berstel, Nesslau, 19 Teams): 1. Rang SG Mols, 676 Punkte, 2. Rang MSV Rufi-Maseltrangen, 668 Punkte, 3. Rang Wil Stadt, 659 Punkte. Ferner: 5. SG Bütschwil, 652, 6. Laad-Nesslau MSV Speer, 639, 7. SV Walde-St. Gallenkappel, 637, 9. SV Stein 1, 635, 12. MSV Wildhaus, 626, 13. MSV Mühlrüti, 612, 14. Neckertal Sport, 605, 15. MSV Wiesen, 585, 19. SV Stein 2, 500 Punkte. www.gruppenmeisterschaft.ch

Erika Breitenmoser begrüsst die Ehrengäste, darunter Kurt Geisser, Präsident BSV Obertoggenburg, Karl Brändle, Gemeindepräsident Bütschwil, und Hausi Stauffacher, Präsident SG Wilhelm Tell Krummenau (von links).

Erika Breitenmoser begrüsst die Ehrengäste, darunter Kurt Geisser, Präsident BSV Obertoggenburg, Karl Brändle, Gemeindepräsident Bütschwil, und Hausi Stauffacher, Präsident SG Wilhelm Tell Krummenau (von links).