Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bütschwil weiter im Tief

Bis zur Pause konnte die Gruppierung Neckertal-Bütschwil gegen Mitabstiegskandidat Altstetten das torlose Unentschieden halten. Nach einer Stunde und dem 0:1 von Bosshard war der Bann gebrochen. Die gleiche Akteurin schoss auch das dritte Altstetter Tor.

Bis zur Pause konnte die Gruppierung Neckertal-Bütschwil gegen Mitabstiegskandidat Altstetten das torlose Unentschieden halten. Nach einer Stunde und dem 0:1 von Bosshard war der Bann gebrochen. Die gleiche Akteurin schoss auch das dritte Altstetter Tor. Dazwischen und danach besorgte Kameni das 2:0 und das 4:1. Auf den Angriffswirbel hatten die Toggenburgerinnen leider nur eine Antwort. Daniela Rüegg gelang mit einem Penalty das zwischenzeitliche 1:2. Nach der fünften Saisonniederlage ist der Rückstand auf den Strich auf sieben Punkte angewachsen. (bl)

Wichtiger Sieg in Wil

Die Frauen aus Ebnat-Kappel, die der 2. Liga angehören, konnten sich mit dem wichtigen 2:0-Sieg in Wil Luft verschaffen. Somit beträgt die Reserve auf Schlusslicht Münsterlingen-Berg sieben Punkte. Einmal mehr war Selin Roth für die Differenz besorgt, die in der Äbtestadt zweimal ins Schwarze traf. Mit sechs Toren nimmt sie in der Toggenburger Torschützenliste einen Spitzenplatz ein. Die Ebnater Frauen spielen im alten Jahr noch gegen Wittenbach und Linth 04. (bl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.