Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BÜTSCHWIL: St.Gallen hat Weltklasseathleten

Die Delegierten des St. Galler Turnverbandes tagten am Samstag im Toggenburg. Einerseits mussten sie den Rücktritt der einheimischen Nicole Raschle zur Kenntnis nehmen, andererseits kürten sie Präsident Dominik Meli zum Ehrenmitglied.
Beat Lanzendorfer
Dominik Meli (Zweiter von rechts), Präsident des St. Galler Turnverbandes, hiess namhaften Besuch willkommen (von links): Patrik Baumer, Leiter Amt für Sport, Karl Brändle, Gemeindepräsident von Bütschwil-Ganterschwil, Imelda Stadler, Gemeindepräsidentin von Lütisburg, Walter Müller, Nationalrat, und Stefan Kölliker, Regierungsrat. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Dominik Meli (Zweiter von rechts), Präsident des St. Galler Turnverbandes, hiess namhaften Besuch willkommen (von links): Patrik Baumer, Leiter Amt für Sport, Karl Brändle, Gemeindepräsident von Bütschwil-Ganterschwil, Imelda Stadler, Gemeindepräsidentin von Lütisburg, Walter Müller, Nationalrat, und Stefan Kölliker, Regierungsrat. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Vor drei Jahrzehnten entstand durch den Zusammenschluss des Frauenturnverbandes St. Gallen und des kantonalen Turnverbandes der St. Galler Turnverband. Entstanden ist der grösste Sportverband des Kantons. Deren Delegierte trafen sich am Samstag in der Turnhalle Dorf in Bütschwil zur 30. Abgeordnetenversammlung.


Eine Medaille aus Schokolade

Der STV Bütschwil, hier die Damenriege Ü30, gestaltete am Ende der Abgeordnetenversammlung den Unterhaltungsteil. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der STV Bütschwil, hier die Damenriege Ü30, gestaltete am Ende der Abgeordnetenversammlung den Unterhaltungsteil. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Sie war aus Schokolade und nicht aus Gold, die Medaille, die Regierungsrat Stefan Kölliker Dominik Meli, Präsident des St. Galler Turnverbandes, überreichte. Er war extra ins Toggenburg gereist und wollte im Olympiajahr mit dieser Geste die Wertschätzung gegenüber den Turnern zum Ausdruck bringen.

Weniger weit war der Anfahrtsweg von Gemeindepräsident Karl Brändle. Er hiess 311 Personen willkommen. Abgeordnete von 123 der 158 angeschlossenen Vereine hatten den Weg ins Toggenburg gefunden.

Mit Giulia Steingruber und Pablo Brägger weiss der Verband zwei Weltklasseathleten in seinen Reihen. Weil sich ebenfalls am Samstag im Zürcher Hallenstadion die besten Turner und Vereine zur «Gymmotion» trafen, konnten die beiden nicht vor Ort sein. In deren Sog wächst etwas heran, das dereinst in die Fussstapfen der Ausnahmekönner treten könnte. Allen voran Linus Eisenring vom TZ Fürstenland Männer. Der elfjährige Kunstturner holte sich den ersten Rang an den Schweizermeisterschaften im Mehrkampf (P1).

Nicole Raschle, Bütschwil, (rechts) mit Dominique Rüdlinger, Wattwil, ihrer Nachfolgerin beim kantonalen Turnverband. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Nicole Raschle, Bütschwil, (rechts) mit Dominique Rüdlinger, Wattwil, ihrer Nachfolgerin beim kantonalen Turnverband. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Im Vorstand des Verbandes ergab sich eine Änderung. Die Bütschwilerin Nicole Raschle, seit 2011 für das Marketing zuständig, hat schon vor längerer Zeit ihren Rücktritt angekündigt. Mit Dominique Rüdlinger, Wattwil, hat sie ihre Nachfolgerin gleich selber gefunden und seit einem Jahr eingearbeitet. Die Abtretende erhielt aus den Händen von Hanspeter Jud die Ehrennadel des schweizerischen Turnverbandes und eine weitere Würdigung seitens des kantonalen Verbandes. Präsident Dominik Meli gedachte ebenfalls, an der 30. Abgeordnetenversammlung seine Demission einzureichen. Er hat anders entschieden und hängt noch ein Jahr an. Dies hielt die Anwesenden nicht davon ab, ihm die Ehrenmitgliedschaft des Verbandes zu verleihen.

Neue Strukturen werden erarbeitet

Abseits des Sports erarbeitet der Verband neue Strukturen, um professioneller aufgestellt zu sein. So wird unter anderem das Sekretariat aufgestockt und die Abteilung «Ausbildung» ausgebaut. Die bisherigen drei Kreisturnverbände bleiben aber bestehen. Der Antrag zur Statutenrevision ist im Jahr 2019 geplant.

Der Anlass dient auch dazu, verdienstvolle Athleten sowie Funktionäre zu würdigen. Die geehrten Toggenburger: Selina Carigiet, TV St. Peterzell, Mitglied Getu Mannschaft, 1. Rang (Kategorie 6), SM Bern; 10 Jahre Leitertätigkeit: Adelheid Huber, Kirchberg, Daniel Geiger, Lütisburg (beide STV Kirchberg); 30 Jahre Leitertätigkeit: Lucia Strässle, Müselbach, Max Weber, Kirchberg (beide STV Kirchberg).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.