Bündtstrasse bleibt im unteren Teil in beide Fahrtrichtungen offen

TEUFEN. Der Gemeinderat von Teufen hat das Strassenprojekt an der Bündtstrasse überarbeitet. Ausserdem gibt es an der Rütiholzstrasse kein Parkplatzprovisorium.

Merken
Drucken
Teilen
Der untere Teil der Bündtstrasse in Teufen. (Bild: mf)

Der untere Teil der Bündtstrasse in Teufen. (Bild: mf)

TEUFEN. Jahre nach der erfolgten Baubewilligung für die Erstellung der Fadenrainstrasse und einer im Jahr 2010 eingegangenen Petition gegen die teilweise Schliessung der Bündtstrasse hat die Gemeinde das Strassenprojekt überarbeitet, dies teilt die Gemeindekanzlei mit. Die Gemeinde nahm die Überarbeitung gemeinsam mit den Petitionären und aus Sicht des Tiefbaus und der Verkehrsplanung hinsichtlich der aktuellen und zukünftigen Verkehrsflüsse sowie der Verkehrskonzentrationen Unterrain und «Ochsen» vor.

Umsetzung folgt

Nachdem nun die Fadenrainstrasse in das Eigentum der Gemeinde übergegangen ist, wird die Realisierung möglich. Der Gemeinderat hat dem Zusammenschluss gemäss Vorprojekt zugestimmt. Demnach bleibt die Bündtstrasse im unteren Bereich in beide Fahrtrichtungen offen. Die Umsetzung des Verkehrskonzepts wird jedoch erst nach der Fertigstellung des Bauprojekts «Alpstein-Residenz» (Terrassenhäuser an der Fadenrainstrasse) erfolgen.

Baugesuch zurückgezogen

Weiter teilt die Gemeindekanzlei mit, dass das geplante Parkplatzprovisorium an der Rütiholzstrasse nicht realisiert wird. Die Berit-Klinik Teufen hat ein entsprechendes Baugesuch zurückgezogen und wird das Parkplatzproblem mit anderen zur Verfügung gestellten befestigten Plätzen regeln.

Der Gemeinderat hat sich auch mit der Verlegung eines Wanderwegs befasst. Auf der Parzelle 1533, Im Holz 6, führt dieser gemäss den Katasterplänen quer durch das Grundstück. Seit der Überbauung des Grundstücks verläuft er jedoch in Wirklichkeit entlang der südlichen Grundstücksgrenze. Die Verlegung soll nun in den Katasterplänen entsprechend angepasst werden. Die Gemeindekanzlei wurde beauftragt, das Auflageverfahren einzuleiten. (gk)