Bühlerer Wärmeverbund wird ausgebaut

BÜHLER. Der Verwaltungsrat der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) hat gemäss einer Mitteilung der Gemeindekanzlei Bühler entschieden, auch die Gebiete Mempfel sowie Sonnen- und Blumenberg definitiv an den Wärmeverbund anzuschliessen. Der Anschluss ist für das nächste Jahr geplant.

Drucken

BÜHLER. Der Verwaltungsrat der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) hat gemäss einer Mitteilung der Gemeindekanzlei Bühler entschieden, auch die Gebiete Mempfel sowie Sonnen- und Blumenberg definitiv an den Wärmeverbund anzuschliessen. Der Anschluss ist für das nächste Jahr geplant. Gemäss Mitteilung der EKZ seien Interessierte in allen mit Fernwärme noch zu erschliessenden Gebieten eingeladen, sich beim Projektteam zu melden. Fernwärmeanschlüsse seien zu den aktuellen Konditionen spätestens bis zum Abschluss der Grabarbeiten möglich. Unterdessen schreiten die Arbeiten für das Wärmeverbundnetz planmässig voran, schreibt die Gemeindekanzlei weiter. Die Holzkessel in der Heizzentrale werden in den nächsten Wochen das erste Mal unter Feuer gesetzt. (gk)