Bühler senkt die Steuern

4.0 Einheiten Der Steuerfuss soll auf das neue Jahr um 0.3 Einheiten von 4.3 auf 4.0 Einheiten sinken. Dies beantragt der Gemeinderat Bühler den Stimmberechtigten für die Abstimmung zum Voranschlag 2017. Im Weiteren hat der Gemeinderat beschlossen, die Abwassergebühren ab 1.

Drucken
Teilen

4.0 Einheiten Der Steuerfuss soll auf das neue Jahr um 0.3 Einheiten von 4.3 auf 4.0 Einheiten sinken. Dies beantragt der Gemeinderat Bühler den Stimmberechtigten für die Abstimmung zum Voranschlag 2017. Im Weiteren hat der Gemeinderat beschlossen, die Abwassergebühren ab 1. Januar um 30 Rappen pro Kubikmeter zu senken. Damit werden weniger flüssige finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. Der Gemeinderat hat jedoch darauf geachtet, dass nach wie vor weder Unterhalt noch Sanierungen an Gebäuden und Werken vernachlässigt werden. Für das Jahr 2017 weist der Voranschlag einen Aufwandüberschuss von rund 470 000 Franken aus. Mit der Steuersenkung wird über die nächsten sechs Jahre kontinuierlich Eigenkapital abgebaut, das Ende 2015 vier Millionen Franken betrug. (gk)