Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BÜHLER: Kinderbuch und Freiluftkino

Mit einem vielfältigen Programm wartet das Festival «Kulturell 9055 – Bühler in ReinKultur» am Wochenende auf.
Regula Studer macht die Kinderbuchlesung zum Erlebnis. (Bild: PD)

Regula Studer macht die Kinderbuchlesung zum Erlebnis. (Bild: PD)

Am Freitag, 23. Juni, um 20 Uhr spricht der Drohnen-Spezialist Ueli Sager zum Thema «Drohnen – Spielzeug für grosse Buben oder ernst zu nehmendes technisches Gerät?». Zum Vortrag mit Flug-Demonstration im Gernbeizli lädt die Lesegesellschaft ein. Ueli Sager ist in Bühler aufgewachsen und lebt heute in Gais. Zuerst war es ein Bubentraum, mit Modellsegelfliegern den Luftraum zu erobern. Bald wurden ­daraus Motorflieger, dann Modellhelikopter, später Drohnen. Aus seinem Hobby hat Ueli Sager ein Geschäft gemacht. Er bietet heute «Dienstleistungen aus der Luft» an. Daneben setzte er sich schon früh dafür ein, dass mit Fluggeräten kein Missbrauch oder Unfug getrieben wird.

Am Samstag, 24. Juni, orga­nisiert die Gemeindebibliothek Bühler von 15 Uhr bis 16.30 Uhr im Oberstufenschulhaus eine Kinderbuchlesung: Regula Studer wohnt in Bühler und ist eine begnadete Geschichtenerzählerin. Sie liest die Geschichte von den «Gebrüdern Tukan», zwei Klempnern aus der Rohrstadt, die sich gegen den Betrüger Willi Windig durchsetzen müssen. Zum Schluss dürfen die Kindern den Gebrüdern Tukan helfen und selber die Meisterprüfung im Klempnern ablegen.

Am Samstagabend endet das Kultur-Festival 9055 mit einem Open-Air-Kino: Um 21.30 Uhr wird im Innenhof des «Türmlihus» der Film «Verstehen sie die Béliers?» gezeigt. Die Komödie aus Frankreich handelt vom Leben einer gehörlosen Familie, die im Alltag auf die Hilfe der einzigen hörenden Tochter angewiesen ist. Als diese für eine Gesangsausbildung nach Paris gehen will, wird die Abhängigkeit der Familie zum Problem. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnete den Film mit dem Prädikat «besonders wertvoll» aus, da «ein altes Thema – die Schmerzen des Erwachsenwerdens für Kinder und Eltern – auf liebenswerte Weise variiert» wird. Ab 19 Uhr können sich die Besucherinnen und Besucher mit Chässpätzli verpflegen. Die Abschlussveranstaltung des Festivals, in Zusammenarbeit mit dem Team des Jugendtreffs Bühler, findet bei jeder Witterung statt. Bei schlechtem Wetter wird der Film im Jugend-Treff gezeigt. Sämtliche Veranstaltung können kostenlos besucht werden. Es wird um eine Kollekte gebeten. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.