«Bücherladen» in Appenzell feiert weiter

Dritte Woche des «Bücherladen»-Jubiläums: Unter anderem liest der bekannte Schweizer Auto Urs Widmer aus seinem Buch «Stille Post».

Drucken
Teilen

APPENZELL. Der Bücherladen feiert bis am 15. September sein 20jähriges Bestehen. In der dritten Woche stehen gemäss Medienmitteilung ein literarischer Spaziergang und die Bekanntschaft mit besonderen Verlagen auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt ist die heutige Lektorierung von Texten aus einem Schreibwettbewerb. Das Team (Rudolf Bussmann, Valentin Herzog, Sabine Kronenberg, Verena Stössinger, Liliane Studer, Martin Zingg) wird die besten Texte im Kunsthof beim Bücherladen ab 20 Uhr besprechen.

Morgen mit Urs Widmer

Morgen Freitag kommt Autor Urs Widmer nach Appenzell. Er liest im Treibhaus an der Wührestrasse kleine Prosa-Stücke aus seinem Buch «Stille Post» (19.30 Uhr). «Zu Besuch bei Verwandten» lautet das Motto vom Samstag: Das Team der Volksbibliothek beim Rathaus lädt zum kulinarischen Lesevergnügen. Und um 14, 15 und 16 Uhr zeigt Kantonsbibliothekarin Doris Überschlag Leckerbissen aus der Kapuzinerbibliothek im ehemaligen Kapuzinerkloster beim Gymnasium. Abends liest TV-Moderator Marco Fritsche Texte von Robert Walser. (Treibhaus Wührestrasse, 19.30 Uhr).

Literarischer Waldspaziergang

Am Sonntagnachmittag findet ein Wald- und Wiesenspaziergang mit 20 Lesestationen zwischen Meistersrüte und Appenzell statt. Start ist bei der Bahnstation Sammelplatz um 14 Uhr. Um 17 Uhr stellt sich im Kunsthof beim Bücherladen der Südtiroler Folio Verlag vor. Am Dienstag (19.30 Uhr) darf sich hingegen das junge Magazin «Reportagen» präsentierten. (pd)

www.bücherladen-appenzell.ch

Aktuelle Nachrichten