Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bruno Bleiker verpasste Final

Schweizer Final zur Optifuel Challenge 2017

Die 4. Optifuel Challenge, ein von Renault Trucks organisierter Wettkampf für umweltfreundliches Fahren, läuft. Am Start sind 2500 Fahrer, die in ihren Ländern mit Renault Trucks der Baureihe T teilnehmen. Der beste Fahrer jedes Landes, der mit gewerblich sinnvoller Geschwindigkeit am wenigsten Treibstoff verbraucht, wird am Final in Spanien mit rund 40 anderen Fahrern teilnehmen können. An vier Austragungsorten – Aclens, Münchenbuchsee, Schönenwerd und Schmerikon – wurden die Schweizer Finalisten erkoren.

Der Toggenburger Bruno Bleiker aus Neu St. Johann (Sutter Milchtransporte) gewann in Schmerikon und durfte am Wochenende vom 10. und 11. Juni in Lamone TI gegen Philippe Chopard,Urs Schori, und Manuela Ramelli antreten. Der Parcours in Lamone war abwechslungsreich und anspruchsvoll. Nach einer kurzen Aufwärmrunde ging es zunächst auf der A2 Richtung Norden bis Giubiasco. Auf der Landstrasse führte der Weg wieder nach Süden. Als Herausforderung erwies sich nicht nur der Monte Ceneri mit seinen Rampen und Serpentinen, sondern auch der dichte Ausflugsverkehr. Viele Velofahrer kämpften sich bei Temperaturen über der 30-Grad-Marke über den Monte Ceneri, was es für die Fahrer der 40-Tönner nicht einfacher machte.

Urs Schori heisst nun der Sieger der Optifuel Challenge 2017. Er setzte sich im Tessin hauchdünn vor seinen Konkurrenten durch und vertritt die Schweiz an den Weltmeisterschaften kommenden Herbst in Spanien. Alle vier Fahrer zeigten auf dem Parcours, der zweimal zu absolvieren war, eine mehr als solide Leistung in Sachen ökonomisches Fahren. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.