Brunner tritt als Kantonsrat zurück

Drucken
Teilen

Ausserrhoden Im Jahr 2015 wurde Hans Brunner gleichzeitig als Schönengründler Gemeindepräsident und als Vertreter in den Kantonsrat gewählt. Wie es nun im Mitteilungsblatt der Gemeinde heisst, tritt das FDP-Mitglied per Ende Amtsjahr 2017/18 aus dem Kantonsparlament zurück. Hans Brunner bleibt aber weiterhin Gemeindepräsident von Schönengrund. Der 60-jährige Hans Brunner trat 2015 die Nachfolge der langjährigen Kantonsrätin Hedi Knaus-Grüninger an. Diese gehörte bis zu ihrem Rücktritt während 21 Jahren dem Kantonsrat an. Bis Ende Februar hätten die Ortsparteien Zeit, Vorschläge für die Ersatzwahlen einzureichen, heisst es in der Mitteilung abschliessend. (red)