BRUNNADERN: Tolle Resultate der Winds

Die Starter Winds Kirchberg kommen mit brillanten Resultaten vom Solo-Slow-Melodie-Wettbewerb zurück.

Drucken
Teilen
Kreativität des Augenblicks: Die Schülerinnen improvisieren eine Szene im Bus. (Bild: Rino Hosennen)

Kreativität des Augenblicks: Die Schülerinnen improvisieren eine Szene im Bus. (Bild: Rino Hosennen)

Im Vorfeld vorbereitet und unterstützt durch ihre Instrumentallehrer und -lehrerinnen boten die Starter Winds aus Kirchberg den acht Teilnehmern die Möglichkeit, vor Publikum einen ersten Probelauf ihres Könnens zu demonstrieren.

Dritter Pokal des zweiten Ranges

So strömten letzten Dienstagabend gegen 60 Zuhörerinnen und Zuhörer in die Aula der Oberstufe Lerchenfeld Kirchberg, um das beachtliche Können und den Mut der jungen Talente mit viel Applaus zu würdigen. In Brunnadern wurde dann doch der eine oder andere von Nervosität gepackt. Trotzdem meisterten alle Starter Winds ihre Herausforderung souverän, und man durfte auf die Rang­verkündigung gespannt sein. Hauchdünn nur verfehlte Céline Fischer den Sieg und durfte bereits zum dritten Mal den Pokal des 2. Ranges, dieses Mal in der Kategorie B, in Empfang nehmen.

Aber auch die jüngste Starter-Winds-Dame, Mona Eberhard, wusste zu brillieren und trägt sichtlich stolz den Pokal des dritten Platzes der Kategorie A in den Händen. Es braucht Mut, Engagement und Wille, sich der Herausforderung zu stellen. (pd)

Kat. A: 3. Mona Eberhard, 4. Lisa Thoma, 7. Naoufel Laouladi; Kat. B: 2. Céline Fischer, 14. Dario Manser; Kat. C: 6. Lena Alpiger, 8. Sarah Thoma; Kat. A, Grünhorn: 5. Laurin Metzger.

Sonntag, 2. April, 16 Uhr, Mehrzweckturnhalle in Gähwil. Zusammen mit der Musig Gähwil präsentieren sich die Starter Winds und musizieren unter dem Motto «Jung und Alt» zum Frühlingsanfang.