Bronze für Team Koller/Mutti

Manuel Mutti und Sandro Koller gewannen im 2.-Liga-Final die Bronzemedaille. Den Aufstieg in die 1. Liga verpassten die beiden Sportler aus Mosnang aber knapp.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Siegerehrung der 2. Liga erhielten Koller/Mutti vom RMV Mosnang ihre Bronzemedaille. (Bild: pd)

Bei der Siegerehrung der 2. Liga erhielten Koller/Mutti vom RMV Mosnang ihre Bronzemedaille. (Bild: pd)

RADBALL. Das 2.-Liga-Team des RMV Mosnang mit Manuel Mutti und Sandro Koller gehörte zu den glücklichsten Finalisten des 2.-Liga-Finals der Schweizer Meisterschaft. Sie hatten eine etwas durchzogene Meisterschaft gespielt, und den angestrebten Finalplatz drohten sie zu verpassen. Mit einer Glanzleistung in der letzten Finalrunde mogelten sie sich gerade noch in den Final auf Platz 6.

Starker Beginn gegen Meister

Gleich im ersten Spiel traf der RMV Mosnang auf den späteren Schweizer Meister Pfungen. Pfungen gewann das Spiel mit 5:3, denn mit Ex-Weltmeister Marcel Bosshart hat das Zürcher Team nicht mehr den schnellsten Verteidiger in ihren Reihen, aber sicher den cleversten Spieler des ganzen Finals. Für Mosnang war aber dieses Spiel ideal, denn jetzt waren sie bereit für die nächsten Spiele. Im zweiten Spiel gegen Winterthur holten sie sich den ersten Punkt beim 4:4-Remis. Die beiden ärgerten sich über das Remis, aber genau dieser Punkt sollte später Bronze wert sein. Gegen Oftringen im dritten Spiel erspielten sich die beiden Alttoggenburger endlich den ersten Sieg mit 6:5. Jetzt lag man wieder in der richtigen Richtung für einen Podestplatz.

Aber der nächste Dämpfer kam sofort, denn gegen Möhlin, noch punktelos in diesem Final, gab es eine empfindliche Niederlage mit 1:4. Aus der Traum der Medaillen? Nicht ganz, denn ein Blick auf die Tabelle sagte, dass ein hoher Sieg über Utzenstorf ausreicht für eine Medaille. Diese allerletzte Chance liessen sich die Mosliger nicht nehmen und fegten die Berner mit 8:3 vom Platz.

Pfungen vor Mosnang

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie eng alles war. Pfungen mit 14 Punkten klar in Front und neuer Schweizer Meister der 2. Liga. Sie steigen zusammen mit Winterthur auf Platz 2 mit elf Punkten in die 1. Liga auf. Auf Platz und Gewinner der Bronzemedaille Sandro Koller und Manuel Mutti vom RMV Mosnang mit sieben Punkten und einer Tordifferenz von Plus 1. Utzenstorf ebenfalls mit sieben Punkten, aber einer Tordifferenz von minus 2 liegt auf Platz 4. Dahinter Möhlin mit vier und Oftringen mit drei Punkten. (pd)