Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bronze für Mosnang 1

RADBALL. Im ersten Ligafinal der Radballmeisterschaft waren die ersten vier Teams nur gerade durch einen Punkt getrennt. Bassersdorf wurde neuer Schweizer Meister, dies vor Winterthur sowie Mosnang 1 und Mosnang 3.

RADBALL. Im ersten Ligafinal der Radballmeisterschaft waren die ersten vier Teams nur gerade durch einen Punkt getrennt. Bassersdorf wurde neuer Schweizer Meister, dies vor Winterthur sowie Mosnang 1 und Mosnang 3.

Das Team Winterthur 4, Team Nürensdorf und das Team Möhlin 1 hatten sich für den Final der ersten Liga qualifiziert. Ihre weiteren Gegner kamen alle vom RMV Mosnang, angeführt vom Team Mosnang 1 mit Gregor Schnellmann und Gregor Näf. Daneben Mosnang 3 mit Roger Artho und Joel Bischofberger, die eigentlich noch Junioren spielen dürften, und Mosnang 4 mit Manuel Mutti und Roman Wittwer. Diese beiden jungen Teams waren auch zusammen an der Junioren-Europameisterschaft im Einsatz. Es war ein spannender Final, denn kein Team konnte eine Konstanz in guter Leistung vom ersten bis zum letzten Spiel zeigen. Als erste Teams fielen Möhlin und Mosnang 4 aus dem Medaillenrennen und erreichten die Ränge fünf und sechs. Die anderen vier Teams lieferten sich Rennen bis ins letzte Spiel. Neuer Schweizer Meister wurde Bassersdorf mit zehn Punkten. Dahinter folgten mit neun Punkten Winterthur, Mosnang 1 mit Gregor Schnellmann und Gregor Näf und Mosnang 3 mit Roger Artho und Joel Bischofberger. Mosnang 3 hatte die schlechteste Tordifferenz dieser drei Teams und kam so nur auf Platz 4. Gregor Näf und Gregor Schnellmann gewannen Bronze. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.