Bretonische Flut

Ausgerechnet am Tag nach der keltischen Sommersonnenwende steht Kommissar Dupin bis zu den Knöcheln in Fischabfällen. In der Auktionshalle von Douarnenez liegt die Leiche einer jungen Fischerin von der Ile de Sein. Unter Hochdruck ermittelt der Kommissar im äussersten Westen der Bretagne.

Merken
Drucken
Teilen

Ausgerechnet am Tag nach der keltischen Sommersonnenwende steht Kommissar Dupin bis zu den Knöcheln in Fischabfällen. In der Auktionshalle von Douarnenez liegt die Leiche einer jungen Fischerin von der Ile de Sein. Unter Hochdruck ermittelt der Kommissar im äussersten Westen der Bretagne. Werden die alten Schmugglerrouten auf dem Atlantik wieder befahren? Gibt es Beweise für illegale Aktivitäten im Parc Iroise, dem einzigartigen maritimen Naturschutzgebiet, wo Delphine und Wale zu Hause sind? Und was ist von den Mythen des Meeres zu halten, von denen die stolzen Insulaner erzählen?

Jean-Luc Bannalec: Bretonische Flut: Kriminalroman, Kiepenheuer-&-Witsch- Verlag, 448 Seiten Bibliothek Bütschwil