Brand dürfte ungeklärt bleiben

EBNAT-KAPPEL. Am frühen Morgen des 26. Dezember 2013 beschädigt ein Brand ein Wohnhaus an der Buechenstrasse in Ebnat-Kappel schwer. Bis jetzt haben die Ermittlungen keine Brandursache ergeben. Das ist von Andreas Baumann von der Staatsanwaltschaft St. Gallen zu erfahren.

Drucken
Teilen

EBNAT-KAPPEL. Am frühen Morgen des 26. Dezember 2013 beschädigt ein Brand ein Wohnhaus an der Buechenstrasse in Ebnat-Kappel schwer. Bis jetzt haben die Ermittlungen keine Brandursache ergeben. Das ist von Andreas Baumann von der Staatsanwaltschaft St. Gallen zu erfahren. Einige Abklärungen seien noch im Gang, aber wahrscheinlich werde man die genaue Brandursache nicht mehr feststellen können, sagt Andreas Baumann, stellvertretender Pressesprecher der Staatsanwaltschaft. Man habe keinen offensichtlichen Kurzschluss gefunden und keine Spuren eines Brandbeschleunigers. Das Haus ist seit Monaten unbewohnt, als das Feuer ausbricht. Der Brand fordert keine Opfer. Die Feuerwehrleute können verhindern, dass die Flammen auf eine nahe gelegenen Schreinerei und auf eine Scheune übergreifen. (mkn)

Aktuelle Nachrichten